Sport treiben ohne meine Beine zubelasten! und tipps zum Ernährungsplan

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich rate dir auch dazu aufs Fahrrad zu steigen. Die fließende Bewegung is gut für Muskeln und Gelenke. Beginn langsam, du wirst von ganz alleine schneller und kommst weiter.

Wegen Ernährung wird dich deine Krankenkasse gerne beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akira91
11.06.2014, 21:14

Nun ich besitze schon lange kein Fahrrad, bekomme aber von meinen Stiefgeschwistern ein geliehen :) dauert nur eine weilchen... Danke

0

Daher solltest du gerade Übungen machen, die die Schmerzen in den Beinen beseitigen. Die müssen ja irgendwoher kommen. Von falscher Belastung (oder bist du noch im Wachstum, das kann auch ein Grund sein), oder evtl. eine Entzündung? Übungen für die Beine sind z.B. Radfahren, auch auf dem Hometrainer. Das stärkt die Muskulatur. Oder langsames Walking. Man muss nicht gleich joggen, und auch nicht gleich 2 Stunden. Wenn man mit Sport anfängt, immer erst klein und langsam anfangen und dann langsam steigern. Sonst macht der Muskelkater auch noch aua :o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akira91
11.06.2014, 20:51

Nun ich hatte ich oft mit den Beinen Probleme, aber das sehe ich morgen und dann zur Blutanalyse....Beim Muskelkater bin ich schon gewöhnt

Ich hatte auch schon mal Bluterguss beim Bogenschießen -_- mein Ringfinger verstaucht beim Basketball in der Schule...

Seufz hoffentlich hat das mit dem Beinschmerzen keine schlimme Vorfälle (z.B. das Beinschmerzen vor Herzinfakt warnen)

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?