Sport ohne Ernährungsumstellung?

7 Antworten

Sicher, Bewegung bringt praktisch immer was. Lass dich nicht abhalten.

Eine gesunde Ernährung ist auch eine gute Sache, natürlich. Du musst Sport aber nicht mit einer Ernährungsumstellung begleiten, damit er sinnvoll ist.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – und Beruf

Naja ne schlechte ernährung hindert dich in der leistungsentwicklung. Du würdest deutlich eher verbesserungen durch den Sport merken, wenn der Körper auch entsprechend gesunde Nährstoffe bekommen würde.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbys seit Jahren: Ernährung/Krafttraining/Cardio/Yoga

Um mich fit zu halten habe ich damals eine Body Challenge gestartet. Auch wie du, nicht um abzunehmen sondern um fit zu bleiben.
Während meiner Challenge bekam ich 24/7 Online Betreuung und jede Menge Pläne, Hilfe etc.
wäre das denn was für dich ? :)

Klar, das ist ja voll praktisch

0

Du willst dich fit halten und machst Sport, ist doch super. Warum soll das denn nichts bringen? Das eine hat doch nicht immer zwingend was mit dem anderen zu tun. Es kann sich gegenseitig vielleicht positiv verstärken, aber du tust dir auf jeden Fall was Gutes. Das war doch dein Ziel.

Musst es ja nicht übertreiben. Damit, dass du überhaupt was machst, bist du vielen schon voraus.

Wenn du nur fit bleiben willst und nicht abnehmen warum nicht. So bleibst du fit aber Erfolge zeigen sich ja nicht direkt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Deswegen schreibt sie ja extra, dass sie nicht abnehmen will, sondern es nur so macht

1
@kappe619

Ließ mal nochmal. Hatte es mir eben noch mal durch gelesen

0
@kappe619

Schon bevor du kommentiert hast, hatte ich es bearbeitet.

0

Was möchtest Du wissen?