Sport machen mit AV Knoten Reentry Tachykardie

1 Antwort

Weniger Kalorien und regelmäßig leichtes Ausdauertraining wie Walken, Radfahren, Schwimmen 3-5x/Woche 1 Std.

Schmerzen nach eine EPU oder doch Blinddarmentzündung?

Hallo,

Ich "leide" unter Av-Reentry-Tachykardie am 26.10 wurde bei mir eine EPU Ablation durch geführt. Es wurde 1 von 3 Leitungsbahnen verödet, nächster Termin folgt. Folgenes: nach der EPU hatte ich 4 Tage hinter einander Migräne Anfälle (Augenschmerzen, Augenflackern, Kopfschmerzen, erbrechen) wurde auch alles bisher mit Ärztlichen rat abgeklärt. Nun habe ich seit gestern schmerzen in den bereich leiste worüber sie reingingen und Blinddarm berreich, durchfall habe ich auch. Jetzt seit einigen Stunden habe ich an der Leiste am bein ein Stechenden schmerz der hoch zieht, die leiste hat auch ein "Gnubbel".

Meine Frage: Wie soll ich mich verhalten? Termin bei meinem Hausarzt bekomme ich erst Montag, wohne 18KM vom Krankenhaus und keine direkte Verbindung dort hin gibt es nicht. Hatte jemand gleiche Probleme nach einer EPU? ist es sogar eine Blinddarm reizung oder ähnliches?

Vielen dank

...zur Frage

Muskel (Po) wieder abbauen?

Hey,

meine Frage bezieht sich auf folgendes Problem. Ich habe über die Jahre hinweg durch jahrelangen Hochleistungssport im Fußball ziemlich muskolöse Beine und einen großen Muskelpo bekommen. Nun aber finde ich, dass das gar nicht mehr proportionsmäßig zum Rest stimmt und fühle mich auch sehr unwohl damit. Wisst ihr wie sich Muskeln (schnell und gezielt) abbauen lassen. Denn seit 2 Jahren betreibe ich keinen Hochleistungssport mehr und abgebaut haben sich meine Muskeln irgendwie trotzdem nicht. Wie kann das sein? Ich dachte wenn man kein Sport mehr macht, baut man überschüssige Muskeln ab? Versuche es derzeit mit Laufen und Dehnen...

Wäre mir super hilfreich, wenn ihr mir dazu was nützliches sagen könntet.

...zur Frage

Was kann das sein..Kribbeln und Herzrasen...schmerzen in der Halschlagader usw?

Hallo ihr lieben...ich bin wirklich total ratlos...seit mehreren Jahren habe ich ein kribbeln in meiner linken Hand, Fuß, Gesicht und Mund und Zunge. Ich hatte mehrere Jahre Av knoten tachykardien und vorallem immer nach diesen Attacken tagelang dieses kribbeln. ( Av tachykardien sind Rhytusstörungen, bei denen der Puls auf 240 steigt) Diese wurden mit einer Ablation erfolgreich abladiert. Ich habe es vorallem nach belastung, manchmal auch erst mehrere Stunden danach und jetzt abends auch. Ich habe mehrmals am Tag schmerzen in der Halschlagader, ein komisches Gefühl irgendwie. Gleichgewichtstörungen und Nachts plötzlich kurzes Herzrasen, aber auch nicht jede. Es sind so viele Symptome und ich war bereits schon beim Neurologen, beim Orthopäden, beim Kardiologen usw. Alle können nichts feststellen. Ich bin überhaupt nicht mehr so belastbar wie ich es mal war und bin mal grade 31 Jahre und habe zwei wundervolle Kinder und studiere nebenbei, was mir alles aber viel freude bereitet. Gibt es hier jmd der diese Symptome kennt? oder ähnliches? Vielen dank und liebe grüße

...zur Frage

Diät+Bandscheibenvorfall?

Hallo,

nach einem Bandscheibenvorfall möchte ich mein Übergewicht abbauen. Mit der Ernährungsumstellung klappt es bis auf ein paar kleine Ausnahmen mittlerweile ganz gut, der Heißhunger ist kaum noch da.

Nur weiß ich nicht welchen Sport ich mit einem mehr oder weniger akuten Bandscheibenvorfall machen kann? Der Bandscheibenvorfall ist ca. vor 5 Wochen passiert. Ich bekommen Krankengymnastik und außer Spazieren zu gehen betreibe ich derzeit keinen Sport. Allerdings möchte ich z.B, mein Fett am Bauch weg kriegen was ohne Sport wohl kaum möglich ist. Welchen Sport würdet ihr mir trotz Bandscheibenvorfall empfehlen? Bauchmuskelübungen fallen da wohl weg? Laut meinen Orthopäden darf ich auch nicht schwimmen oder joggen gehen....habt ihr noch Ideen? Hab mich bereits über Rückenschule/Pilates informiert nur das wird leider bei uns noch nicht angeboten, erst zum MAi wieder. Wäre dankbar für eure tips.

...zur Frage

Überschüssige Haut. Wie werde ich sie los?

Guten Tag,

Ich bin frisch 18 Jahre alt, 188cm groß und wiege 76kg.

Ich habe vom Januar 2017 bis Juni 2017 etwa 40kg Gewicht verloren, leider habe ich dadurch überschüssige haut am ganzen Körper. Bisher hat sich nichts oder minimal etwas zurückgebildet. Bisher habe ich mein Gewicht gehalten, ich habe auch 1-2x die Woche Sport gemacht.

Meine Frage; wie werde ich die Haut bestenfalls ohne OP los? Ich zahle nämlich sehr sehr ungerne um die 5k-10k € für eine Operation.

Ich zähle auf euch, die Hautärzte konnten mir alle nicht wirklich helfen, bzw. Haben mein Problem nicht ernst genommen.

Ich zähle auf euch! Danke!

...zur Frage

Ich nehme trotz Sport zu, was kann ich tun?

Ich habe ein kleines Problem und zwar nehme ich trotz Sport zu, aber erst einmal ein wenig zu mir.

Ich bin männlich, 1,62m groß, bin 24 Jahre alt und wiege genau 85 kg. Mein Problem ist jetzt folgendes: Ich mache seit 2 Wochen intensiv Sport (5x die Woche, 2x die Woche Ruhen) und wiege mich dazu morgens direkt nach dem Duschen täglich. Mein Ziel ist es dabei tägl. durch Sport mind. 1000 kcal zu verbrennen, mal mehr mal weniger. Vor zwei Tagen sah es auch ganz gut aus, ich war auf 84 kg, doch seit gestern bin ich wieder auf 85 kg und frage mich einfach warum? Ich hatte also bereits einen Kilo runter aber dieser ist wieder einfach da ^^"

Ich würde behaupten ich nehme genügend kcal durch Essen zu mir. Ich esse kein Frühstück, da mir davon leider übel wird und ich mich dann übergeben muss. Mittags esse ich meist nur Brot mit Belag (dieser variiert zwischen magerer Puten-/Hähnchenbrust, Käse und normaler Wurst, nichts süßem), dazu noch einen Müsliriegel. Abends esse ich dann meist etwas warm gekochtes (z.B. Spaghetti Bolognese). Dazu trinke ich täglich dann noch ca. 3 Liter Medium Wasser.

Laut fitrechner.de ist mein tägl. Grundumsatz 1899 kcal. Ich muss ehrlich sagen ich weiß nicht genau ob ich diesen überhaupt erreiche (vermutlich eher nicht ..). Ich weiß das ich Probleme mit der Schilddrüse habe, habe eine Unterfunktion dieser und nehme dafür auch tägl. Tabletten.

Joah, viel Text für eine kleine Frage: Wieso nehme ich trotz Sport zu, da es ja Anfangserfolge gab ^^" Es demotiviert einfach ein bisschen das es einfach wieder auf den Anfangswert zurückgekehrt ist, so als ob man bisher nichts getan hätte. ^^"

Außerdem habe ich das Problem, das ich mich mit Sport einfach nicht anfreunden kann. Viele behaupten ja das Sport viel Spaß macht und diese es echt gerne tun, ich gehöre anscheinend überhaupt nicht zu diesen ... Sport macht mir leider gar keinen Spaß, ich muss mich wirklich zwingen es zu machen (jetzt noch mehr dadurch das es demotiviert). Was wären den dazu gute Tipps? Wie kann ich mir mehr Lust auf Sport machen (und eventuell sogar Spaß dabei empfinden)? Ich fühle mich nach dem Sport echt kaputt, aber schon Stolz weil ich halt überhaupt etwas getan habe für mich bzw. meinen Körper.

Ich hoffe das ihr mir helfen könnt, würde mich sehr darüber freuen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?