sport, joggen, ernährung, kalorien:-)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Höre auf mit Kalorien zu rechnen und geh einfach laufen. Habe eine Dame im Bekanntenkreis, die war mit 20 Jahren total unzufrieden und merkte jede Treppe. Sie hat dann nur durch das Joggen innerhalb von 1 ½ Jahren über 40 kg. abgenommen und hält dieses Gewicht seit über 11 Jahren. Inzwischen läuft sie sogar Ultramarathon, auch mal 100 km, und ist richtig mit sich zufrieden. Sie hat weder an der Ernährung noch sonst wo etwas verändert, nur mit dem Rauchen aufgehört. Du verbrennst in einer Stunde beim Joggen 600 - 700 Kalorien, das wird reichen. Immer langsam laufen, Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. Aerober Bereich. Ist das Tempo zu hoch, schaltet der Körper teilweise von Fettverbrennung auf Kohlenhydrate um, weil diese schneller verfügbar sind. Du verbrennst dann zwar auch leicht mehr Fett, aber mit einem ungleich höheren Aufwand und weniger gesund. Ich wünsche Dir viel Glück, Spaß und Erfolg – aber der kommt damit sowieso.

1 kg Körperfett pro Woche ist nur in der ersten Woche realistisch. Danach geht es "gesund" nur in 0,5 kg Schritten.

Schau dir aber mal folgende Rechung an:

  • 1 Std. Laufen = ca. 400 kcal
  • Davon werden, je nach Trainingszustand, ca. 40-60% aus Körperfett gewonnen
  • Wenn man "gut" rechnet, dann wäre dann 240 kcal aus Körperfett
  • Um ein kg Fett pro Woche via Joggen zu verlieren müsste man also 30 Stunden Joggen

Natürlich verbrennt man nicht nur diese 240 kcal. Es sind inkl. Regeneration wahrscheinlich bis zu 500 kcal. Bedeutet aber immer noch rund 15 Stunden Joggen für 1 kg Körperfett.

Ich möchte dich nicht entmutigen, aber man ist entmutigt, wenn am Ende vom Monat keine 4 kg von der Waage verschwunden sind. Falls 4 kg von der Waage verschwunden wären, dann hast du auch Muskulatur verloren, da 1.300 kcal an Kalorien definitiv zu wenig sind. Muskulatur zu erhalten, wäre nur in Kombination mit Krafttraining und mit genug Kalorien machbar.

Was du nach dem Joggen machen kannst, um den Muskelschwund einzudämmen und die Regeneration zu beschleunigen, wäre eine Ernährung mit viel Gemüse, vll. etwas Obst und Proteinen. Die Kohlenhydrate aus dem Gemüse kann der Körper nutzen um die Glykogenspeicher in der Muskulatur wieder aufzufüllen. Mit den Proteinen hälst du die Proteinbiosynthese am Laufen.

Viel Erfolg

Klasse sachliche, fundierte Antwort. Kleine Anmerkung : Alle Kalorienrechner geben ca. 650 - 700 kcal - individuell verschieden - als Verbrauch pro Stunde an. Stimmt auch mit meinen persönlichen Messungen überein. Sonst Respekt.

0
@kami1a

Ja, richtig. Hängt natürlich von Intensität und Trainingszustand ab. Ich dachte ein "mäßiges" Laufen, evtl. sogar mit nur 6-7 km/h - da man in untrainiertem Zustand sonst sowieso keine Stunde druchhält - wäre am repräsentativsten.

0

1 kilo in der woche ist sicher nicht viel zu optimistisch

das ist absolut realistisch

und nein du musst natürlich nicht die kalorien die du beim sport verbrennst wieder essen

weil dann könntest du dir den sport ja gleich sparen weil es nichts bringen würde

ok, danke für die antwort. aber denkst du nicht, dass ich dann eine mangelernährung habe wenn ich am tag extra 700 kcl einspare durch ernährung und dann nochmal 400 kcl verbrenne beim joggen?

0
@Janaiina3

also die kalorien die beim sport verbrannt werden sind sicher nicht ungesund

aber bei den 700 kalorien die du beim essen aufnimmst bin ich mir nicht sicher

sind die 700 kalorien die hälfte deines normalen kalorientagesbedarfs ?

wenn nicht dan esse mehr die hälfte von deinem tagesbedarf an kalorien

wenn ja dann mach weiter so

0
@HipHop93

also mein normaler tagesbedarf wäre 2000kcl. ich esse aber 700 kcl weniger also esse ich täglich ca. 1300kcl. 1300kcl minus 400kcl vom joggen wären dann also noch ca. 900kcl pro tag.

0
@Janaiina3

du kannst ruhig noch auf 1000 kalorien runter gehn

also das du am tag nur 1000 kalorien isst

und die kalorien die du beim sport verbrennst brauchst du garnicht mitrechnen also bezieh die kalorien vom sport nicht auf die kalorien die du beim essen an dem tag aufgenommen hast

weil die kalorien die du beim sport verbrennst sind ja schon an deinem körper die haben nichts mit den kalorien zu tun die du am tag isst

0
@HipHop93

ich habe einfach angst dass der jojo effekt kommt wenn ich zu wenig esse aber ich denke auch 1000 kcl sind noch genug. vielen dank für deine antwort genau dass wollte ich wissen:-)

0
@Janaiina3

du brauchst dir keine gedanken über ein jojoeffekt machen wenn du mit fdh abnimmst solange du isst was du willst kommt auch kein jojoeffekt weil du auf kein leckeres essen verzichten musst

und nur ein tipp am rande wenn du über einen längeren zeitraum abnimmst dann baue dir einen tag im monat ein wo du richtig zuschlägst also wo du über deinem kalorientagesbedarf isst damit der körper merkt das er weiterhin normal verdauen soll und nicht auf sparflame geht und somit alles aufnimmt was reinkommt

und keine panik wegen dem einen tag wirst du nicht zunehmen die kalorien die zu viel sind scheidest du wieder aus

0

es wird nur ein wunschdenken bleiben, ein kg pro woche ist viel zu optimistisch.

echt? ich habe aber gehört dass 500g- 1kg pro woche noch gesund ist.

0
@Janaiina3

es ist weder gesund noch realisierbar, insbesondere dann, wenn es von dauer sein soll.

0

Was möchtest Du wissen?