spondylarthrose bei jugendlichen?

2 Antworten

Gehe mal zu einem internistischen Rheumatologen. Entzündliche rheumatische Erkrankungen kann es schon bei Kindern geben. Arthrose ist eher was für die ältere Generation. Die Medikation ist da anders als bei einer Arthrose. Vermutlich warst du nur bei Orthopäden aber du solltest einen internistischen und keinen orthopädischen Rheumatologen hinzuziehen.

war beim richtigen wirbelsäulen spezialisten kein orthopäde

aber orthopäden und rheumnatologen habe ich auch durch und auch ein internisten die haben alle nichts gefunden weil es für sie nicht auf den bilden zu sehen ist außer halt für den spezialisten

0
@DiamondStars

Wirbelsäulenspezialist ist keine Berufsbezeichnung. Es gibt z.B. chirurgische Orthopäden, Orthopäde allgemein, orthopädische Rheumatologen und internistische Rheumatologen. Ich meinte einen internistischen Rheumatologen, der kennt sich mit den entzündlichen rheumatischen Beschwerden aus und der kann jede Menge spezielle Blutwerte bestimmen, was die anderen nicht machen, Entzündungen auch im MRT erkennen, wenn er keine Entzündungswerte findet usw. Also solch einen habe ich gemeint. Leider haben die alle lange Wartezeiten.

0

Ein Spezialarzt für Rücken ist in der Regel der Othopäde oder in einigen Fällen auch ein Neurologe, für Arthrose würde ich Dir eher mal einen Reumathologen empfehlen!

Aber, ja, es kann auch in seltenen Fällen schon Junge Menschen treffen, gerade bei Fehlstellungen, der Wirbelsäule kann es schon auch zur Arthrose kommen, eine Artrthose ist eine Gelenkabnützung der Knorpel, auch der Knochen und wenn jemand schon an eine Fehlstellung von Geburt an, leidet, kann es schon in jungen Jahren zur Arthrose kommen, ist leider nicht wirklich heilbar, aber mit geziehlter Physiotherapie kann man die Fehlstellungen sehr gut korrigieren, ev, sogar mit einen Orthopädischen Stützcorstestt kann man schon einiges erziehlen, sodass nicht gleich Operationen erforderlich sind! Ich würde Dir auch vorschlagen, mal zu einem Rheumatologen zu gehen, jeder Arzt siet das Ganze wieder aus anderen Augen und wie sagt man so schön, viel Augen sehen mehr als zwei. Die können sich ev, gemeinsam eine Lösung finden, wie man Dir am besten Helfen kann!

Ich denke nicht, dass Du schon in jungen Jahren an eine Operation denken musst, sowas macht man immer erst dann, wenn gar nichts anderes mehr möglich ist und ich denke, dass Du mit der Zeit auch so ein Stützcorsett bekommst und das währens dem Wachstum tragen musst, das würde dann immer wieder angepasst, wenn Du wächst, das wird genau nach Deinen Massen angefertigt und wird auch von den Krankekassen bezahlt!

Ich wünsche Dir alles, alles Gute & viel Erfolg mit Deinen Therapien! L.G.Elizza

Wenn ich huste tut immer mein Rücken weh!

Ich huste jetzt schon seit einer woche. Aber ich hab tierische schmerzen im rücken und vor allem wenn ich dann hustee. das ist aber erst seit ein paar tagen so.
Woran könnte das liegen? (medizinischer grund) hat es vllt was mit dem husten zutun???

Danke!

...zur Frage

Kopfschmerzen, Kribbeln, Schwindel?

Seit ca 4 Jahren habe ich immer wieder Kopfschmerzen und sonstige Rückenprobleme. Ich hatte immer Wieder Physio, im Sommer wurde dann der Rücken geröngt, welcher eine leichte Skoliose aufweist, welche sich im Nacken weiterzeieht. Ich habe Kopfweh, Schwindel und ab und zu leichtes Kribbeln in Händen und Füssen. Was könnte das sein? Ich bin übrigens 18 Jahre alt :) Danke!

...zur Frage

Barefoot oder Brockamp?

Hey, also ich möchte mir ein Reitpad kaufen, weiß aber nicht, welches ich nehmen soll. Ich möchte entweder das Barefoot ride on pad physio oder das Brockamp spezial. Also meiner Meinung nach spricht für das Barefoot pad, dass es gut gepolstert ist, was für mein Pferd sehr gut geeignet wäre, und für das Brockamp Pad, dass es in Dressur Form ist und man mehr Kontakt zum Pferd hat. Mein Pferd hat einen recht empfindlichen Rücken.

Habt ihr Erfahrungen mit den Reitpads?Könnt ihr mir eins empfehlen?

Liebe Grüße

...zur Frage

was genau ist eine Spondylarthropatie? (orthopädie)

kam im Mrt Befund raus und zwar der Nachweis einer beginnenden Spondylarthropatie. von google werde ich da nicht schlau. mir sagte der Arzt es sei harmlos, allerdings habe ich starke Schmerzen an der unteren Lendenwirbelsäule und kein Arzt hilft mir weiter.

Ist diese Diagnose schlimm? ich mache mir Sorgen und die schmerzen gehen einfach nicht weg. orthopäden können mir nicht helfen,sagen nur treib Sport, ich treibe fitness um den Rücken mit Muskeln zu stützen. welcher Arzt wäre der richtige Ansprechpartner? Rheumatologe, osteopate oder jemand der vielleicht einrenken kann? ich hoffe man kann diese Diagnose präventieren und den schmerz beseitigen. jedes beugen und schlafen und stehen tut weh und es ist ein Druck-Fremdkörpergefühl im unteren bereich. orthopäden gaben mir mal 1-2x physio allerdings haben die in der physio nur massiert wie ein Küken, hat nichts gebracht, möchte die Ursache beseitigen, nicht die symptome mit massage unterdrücken

gruß :)

...zur Frage

Was tun gegn Rücken- und Oberschenkelschmerzen?

Hi Leute. Ich hab seit längerem schon schmerzen im rücken und jetzt auch im oberschenkel. Ich war auch schon insgesamt 16 stunden beim physio aber die besserung hält nur kurz an. Als ich beim physio war hat der mir auch immer mein oberschenkel massiert und gesagt das hängt alles zusammen. Damals war ich aber nur wegen meinem rücken da und hatte noch keine oberschenkelschmerzen. Ich war auch beim Orthopäden und der hat mir wieder krankengymnastik verschrieben und eine quadteizeps zerrung diagnostiziert. Ich habe das erste mal probleme im oberschenkel vor 3 wochen bekommen, dann hab ich auch 2 wochen fussballpause gemacht ud nichts mehr gespürt. Ich spiele auch volöeyball und hatte da keinerlei probleme. Gestern in meinem ersten fussballtraining hab ich dann auf einmal wieder probleme mit meinem oberschenkel bekommen. Wisst ihr was ich dagegen machen kann? Hab in eineinhalb jahren sport abitur und sollte eigentlich komplett ohne schmerzen darauf hintrainieren können. Lg und Danke für eure hilfe

...zur Frage

Wieder zurück zur Physio?

Hallo, ich bin ein Mädchen, 15 Jahre alt und gehe schon seit 3 Jahren zur Physiotherapie bezüglich meinen Rücken. Früher hatte ich Probleme mit der BWS, die jetzt weg sind aber Probleme mit der LWS sind dazu gekommen, Beckenschiefstand und mein ISG-Gelenk ist blockiert. Mein Orthopäde meint, dass es die Regneration ist. Mir schmerzt die ganze Hüfte und mein Hintern ebenfalls. Auf den Rücken oder Bauch mit ausgestreckten Beinen zu schlafen kann ich schon seit Monaten vergessen. Seit September 2016 habe ich eine neue Physio, meine ehemalige hat gekündigt, ich hatte sie 2,5 Jahre lang, sie ist sehr kompetent und hat mir, meiner Oma und meiner Mutter sehr geholfen (meine Mutter und meine Oma waren auch bei ihr). Ich bin gerne zu ihr gekommen, wir sind per Du, sie ist 28 und wir haben noch einbisschen Kontakt über Facebook. Meine aktuelle kann gar nichts, ich brauche eine mit Manueller Therapie und das hat meine ehemalige Physiotherapeutin. Da ich sowieso Praxis wechsel, weil es in der Praxis in der ich jetzt bin ganz schlecht läuft, überlege ich mir ob ich wieder zu meiner ehemaligen gehen soll. Dort hab ich eine Garantie, dass mir geholfen wird. Aber ist es nicht einbisschen komisch wenn ich jetzt wieder zu ihr gehe? Was meint ihr? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?