SPOILER wie kam es dazu das Harry potter im letzten film wieder auferstanden ist?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Den Stein der Weisen hat er sicher nicht weggeschmissen, den der wurde am Ende des ersten Teils vernichtet. Harry hatte den Stein der Auferstehung, aber es wurde ja schon gesagt und gezeigt, dass der Stein allein die Toten nicht wirklich zurückholen kann sondern nur ihre "Schatten".

Ich weiß es auch nicht sicher, ich habe für mich selbst im Kopf zwei einhalb Erklärungen. Bitte steinigt mich nicht, wenn die falsch oder fehlerhaft sind.

1. Harry hatte nicht nur den Stein der Auferstehung, sondern alle 3 Heiligtümer des Todes (zwar nicht direkt bei sich aber er war Eigentümer). Nach der Legende braucht man ja alle 3 um den Tod wirklich zu besiegen.

2. Avada Kedavra kann nur einen Menschen auf einmal töten (wird glaube ich nicht direkt gesagt, wie der Fluch funktioniert). Da Harry ein Horkrux ist, besteht er aus zwei Seelenteilen, seinem eigenen und dem Stück von Voldemort. Es konnte also nur ein Teil wirklich sterben und das war der Horkrux. (Was meinerseits wieder Fragen zu Nagini aufwirft)

3. Voldemort konnte mit dem Elderstab nicht töten, da er nicht der wahre Herr über den Stab war, sondern eigentlich Harry, und der Stab ihm somit nicht richtig gehorcht hat (das ist nur meine halbe Theorie, erscheint mir selbt ziemlich schwammig)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich bin immer wieder fasziniert von der Kombination "ich liebe Harry Potter" und "Filme gesehen"...

Leute ehrlich, es täte euch gut zu lesen!

Harry Potter ist eine BUCH Reihe (!!!). In den Büchern ist alles ausführlich und gut beschrieben.

Die Filme schustern irgendwas zusammen, was (wie in deinem Falle) nicht verständlich ist und fernab von Original!

Daher mein Tipp: Kauf dir die Bücher oder hol dir die Hörbücher und zieh dir das Original rein! Das ist noch viel, viel besser, tiefgründiger und vor allem verständlicher! :)

Glaub mir, damit wirst du als Potter Fan viel größere Freude haben! Viel Vergnügen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zuallererst muss ich sagen, dass ich mich auf das Buch beziehe! Also es ist so: Als Harry damals von Voldemort den tödlichen Avada-Kedavra-Fluch abbekommen hat, ist er bekanntlicherweise nicht gestorben, sondern hat den Fluch durch die Liebe seiner Mutter auf Voldemort zurückgelenkt. Dabei verliert Voldemort seinen Körper und spaltet seine Seele ein achtes Mal ohne das zu wollen. Der eine Teil der Seele verschwand dann als kleines weißes "Ungetüm" ins dunkle (Man kann diese Gestalt am Anfang von "Der Feuerkelch" sehen). Der andere Teil der Seele klammerte sich an das nächste lebende, um zu überleben. Also Harry. Deshalb konnte er auch die Schlangensprache Parsel sprechen. Wenn ein Avada-Kedavra-Fluch einen Menschen trifft, wird seine Seele getötet. Aber weil Harrys Körper ja zwei Seelen behauste, kommte nur eine von beiden sterben. Das war der Teil von Voldemorts Seele. Durch die Wucht des Zaubers fiel Harry in eine Art Wintertraumschlaf und war dann im "Himmel". Für ihn ist das der Bahnhof King's Cross, in dem jeder in den Zug einsteigt, der ihm zusteht. Voldemorts Seele hat keinen Zug verdient und starb erneut am Bahnhof. Aber Harrys Seele durfte von der Ohnmacht zurück ins Leben und deshalb stieg er in den Zug Richtung Hogwarts (Nicht vergessen: Ich beziehe mich aufs Buch!!). Weil Hogwarts sein Leben ist, kommt er zurück ins Leben. Dann stellt er sich tot usw. usw......
Hast du es verstanden?
Ich hoffe ich hab geholfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den drei Heiligtümer hat das nicht direkt etwas zutun. Ausschlaggebend ist da nur der Elderstab,dieser gehorcht aber nur seinem "wahren" Herren,der zu dem Zeitpunkt allerdings Harry war,da er vorher in Draco's Besitz war und Harry ihm den Elderstab "abgenommen" hat..(auch wenn du nur die Filme kennst wird der Gang vom Elderstab am Ende dort nochmal beschrieben).

Er konnte also damit niemals Voldemort gehören da er versuchte sich den Elderstab mit "Gewalt" zu seinem eigen zumachen.

Der Elderstab würde bzw könnte sich niemals gegen seinen Herren richten, also wurde bei dem Avada Kedavra nur der Hokrux in Harry getötet, der Teil seiner eigenen Seele überlebt.

Hoffe ich konnte dir damit ein wenig weiterhelfen.😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Stein der Auferstehung - nicht Stein der Weisen, das war schon im ersten Teil.

2. Lies die Bücher, die geben bessere Auskunft darüber was überhaupt passiert.

3. Harry war ein Horkrux und kann deshalb nicht einfach mal so umgebracht werden.

4. Harry war der wahre Meister des Elderstabes weil er Draco entwaffnet hat, der wiederum Dumbledore entwaffnet hat. Daher konnte Voldemort den Stab nicht zu 100% verwenden.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte lest die Bücher-wer nur die Filme kennt,kennt Harry Potter nicht.

Der Stein der Auferstehung hat 0 mit der ganzen Sache zu tun.

Voldemort hat den Avada Kedavra mit dem Elderstab ausgeführt. Harry war aber der Herr des Elderstabs und dieser würde sich nie gegen seinen Herrn wenden.Somit hat dieser nur den Horkrux in Harry getötet.

Auch fliest in beiden Lilys Blut.Dies war praktisch der zweite Lebensanker-ein doppelter Schutz für Harry.

Das ist die Kurzfassung...im Buch wird das ausreichend und genau erklärt.





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Woelfin1
08.03.2017, 15:52

Danke für´s Danke sagen ;)

0

Er ist nicht gestorben, der Flucht von Voldemort hat nur den Horkruz in Harry, nicht aber Harry getötet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht harry wurde getötet sondern der horkrux in ihm voldemort machte harry ungewollt zum 7. Horkrux in der Nacht als er lily und james umbrachte und dann durch harry starb

Im buch ist das alles verständlicher lies das am besten mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies die Bücher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies die Bücher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?