Split klimagerät auf dem Balkon

3 Antworten

Ich habe ebenfalls ein gesplittetes Klimagerät (LG) dessen Aussenteil am Balkon steht. Bei kleinster Gebläsestufe entsteht ein leichtes Rauschen. Ich habe mir das Gerät von der Hausverwaltung "genehmigen" lassen. Die Genehmigung wurde mit der Einschränkung erteilt, dass im Falle von Lärmbeschwerden die Genehmigung zurückgezogen werde. Schall ist ja berechenbar. Bei einer Schallquelle nimmt der Schallpegel bei verlustloser Schallausbreitung bei jeder Abstandsverdopplung um 6 dB ab. In der Praxis ist aber eine verlustlose Ausbreitung nicht anzutreffen, so dass sich zur geometrischen Schallpegelabnahme weitere, zusätzliche Dämpfungen addieren. Mein Gerät ist so aufgestellt, dass der Schalldruck vom Haus weggerichtet ist. Eine Berechnung des Schallpegels bekommst du hier: http://sengpielaudio.com/Rechner-entfernung.htm Den Schallpegel ab Gerät (ca 45db) entnimmst du dem technischen Blatt. Bei 45 db bleiben nach 4m Entfernung maximal noch 33db über

Vielleicht fängst Du hier an http://www.umweltbundesamt.de/laermprobleme/hauptlaermquellen/nachbarschaftslaerm.html und hangelst Dich dann durch die entsprechenden für Dich zuständigen Seiten des Bundeslandes, des Landkreises und der Gemeinde.

Am besten ist aber mit den Nachbarn zu reden, bevor man was aufbaut und deren Einverständnis einzuholen!!!! Den Klimaanlagen sind je nach Hersteller ziemlich unangenehm in der Dauergeräuschentwicklung, auch wenn sie recht leise sind. In amerikanischen Hotels schalte ich nachts die Dinger, ab weil es nervt.

das geht nicht, denke ich, das gibt eine Prozess-Flut. Es lassen ja die meisten im Sommer die Türen offen, auch nachts.

Was möchtest Du wissen?