Splashdiving/Turmspringen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es tut verdammt weh wenn man einen Bauchplatscher oder Rückenplatscher macht, wie ich es in meine 3 Jahren Turmspring Erfahrung gemerkt habe. Aber keine Angst. Wichtig ist, dass man genug Körperspannung und Koordination hat. Und dann gibt es da ja noch die Turmspringhöhen:

Es gilt für alle Höhen: Nehm Anlauf und halt die Augen auf das Wasser gerichtet. Wenn du pima Daumen ca. 10cm über der Wasseüberfläche bist reiße deine Füße schlagartig nach unter. Wenn du merkst, dass du ziemlich schief bist, dann kommt deine Körperspannung in Einsatz, denn wenn du genug hast, kannst du es in den Sekunden die dir übrig bleiben verbessern. Ansonsten müsste sich dass aber mit den Füßen ausgleichen.

Viel Spaß und alles gute Deine Rosetail :-)

hi derby, ein kleiner tip von mir bin selber im turmspringen "tätig" und was dir gegen die schmerzen hilft bzw sie eindämmt wäre ein neoprenanzug,
der anzug ist in verschiedenen dicken erhältlich von 2 mm bis 7 mm wobei meinerseits aus der 5mm zu empfehlen ist, da das gewicht des anzugs sich auf die sprünge oder besser gesagt auf deine drehgeschwindigkeit bei salti auswirkt. ein qualitativ hochwertiger neopren anzug ist schon ab 100€ im internet zu erhalten.

ich hoffe der tipp hilft dir :) und gutes gelingen bei deinen sprüngen . mfg Tim Landfried

Was möchtest Du wissen?