Spirituelle Erleuchtung. Was ist das und wie funktioniert es?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei der spirituellen Erleuchtung faellt der Sucher weg, der der eigentlich nach sich selbst suchte und wo sich das Ich ins Wir ausgeloest hat. Das heisst, es gibt fuer den Betreffenden kein persoenliches Leben mehr. Der Lebenslauf ist zu Ende. Es gibt nun nichts mehr zu tun. Die Angst ist weg, die latente Angst vor dem Tod exisitert nicht mehr. Diese Person weiss nun wer sie ist und zwar Niemand, sie ist Teil des Goettlichen. Sie kann nun anderen helfen zu erwachen, was in der Regel geschieht. Die Illusion ist durchschaut, Wiedergeburt ist dann freiwillig, wenn gewollt. Der Mensch hat prakisch hinter die Kulissen unserer Welt geschaut, die, von denen wir denken, sie sei alles. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich erlebe eine Art von Erleuchtung, wenn mir sozusagen ein Licht aufgeht, z.B. bei der Lektüre eines guten christlichen Buches, einer Predigt, die mich anspricht. Wenn ich die Erfahrung mache, da ist ja einer, der schon immer da war, und mit mir auf einzigartige Weise Kontakt aufnimmt. Da möchte ich dann unweigerlich mehr davon ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "Erleuchtung" ist der Akt der Verbindung unseres Wesens mit dem "Höchsten Absoluten". Diese Verbindung leitet eine Bewusstseinsänderung/erweiterung ein. Sie ändert das ganze Wesen, was dem Betroffenen aber sehr oft erst langsam bewusst wird (aus gutem Grunde, der Schock wäre ansonsten zu groß). Die Wahrnehmung, auch die Selbstwahrnehmung ändert sich, man begegnet seinem Selbst und der Wahrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... wenn Du das (persönliche) Gefühl hast, Zusamenhänge wahrhaftig verstanden zu haben, friedvoll, gelassen & glücklich dabei/damit bist, dann hast Du wohl an der "super Position" angedockt.

Wenn das der Fall ist, weißt Du es einfach.

Diskutieren geht über den Intellekt, "Erleuchtung" erfahren geht über Geist und Seele, wer mag, gibt noch etwas Intelligenz hinzu, so er meint. 

Alles andere ist zu viel und schießt am Thema vorbei.

Merry X-mas 🎄😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im den östlichen Religionen wird der Punkt der Erleuchtung  mit dem Erwachen gleichgesetzt .

Es ist der Moment wo du erkennst dass du nicht dein individuelles Ich  bist ,wie du bis anhin geglaubt hast und das dich ausmacht .

Im Hinduismus etwa erkennst du im Moment der Erleuchtung dass du:Atman bist,ein Teil von Brahman dem Urgrund allen Seins.Und dass die  Vereinigung mit diesem  dein Ziel sein muss .Dies ist dann der Moment wo es dir möglich wird, den richtigen Weg zu beschreiten,(deren  es unterschiedliche gibt ) damit du Samsara ,das Rad der Wiedergeburt anzuhalten vermagst .Dazu wird es nötig dein individuelles Ich ganz zu übersteigen und abzulegen .

Im Buddhismus ist das dann eben Anatman ..und Sunnjata . usw.

Die Esoterik des New Age hier uralte und ganz neue Lehren kreieren  je nach dem eigene Inhalte dazu ,die dort keine Wurzeln haben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir Leid dich enttäuschen zu müssen, im außen ändert sich gar nichts. Dir wird bewusst, dass du durch eine Schablone gepresst wurdest, machst das Beste daraus, beobachtest die Geschehnisse um dich herum, sowohl die positiven als auch die negativen, dass ist im Grunde alles. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taimanka
26.12.2015, 15:37

nun, das ist bestenfalls Wachsamkeit.

Erleuchtung "wohnt" woanders. 

2

Es wird einem bewusst welche Kraft der menschliche Geist hat. Grenzen die es früher gab werden durchbrochen. Und man findet die Antwort auf die großen Fragen. Einer der wenigen Menschen die wirklich erleuchtet sind ist der Hambo Lama Idigelow, er hat es geschafft den Tod zu überwinden und ist heute über 160 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?