Spirituelle Ausbildung-Was für esotherische Ausbildungen gibt es - welche Möglichkeit besteht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Manuel20,

es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich spirituell weiterzubilden:


1. Du gehst erst einmal zu einem esoterischen Stammtisch. Die gibt es in jeder größeren Stadt. Dort wird immer viel Information ausgetauscht und man lernt Leute kennen. Die Stammtische laufen häufig unter Namen wie: Hexen-, Heiden- und Magierstammtisch, Esoterik- oder Spiritueller Stammtisch, Druidenstammtisch, etc.

2. Du suchst Dir eine Hexe oder einen Hexenzirkel (bzw. eine Wicca-Gruppe) und machst eine Hexenausbildung. Auch bei Männern heißt das so. Meine Hexenausbildung z.B. hab ich bei einem Mann gemacht. Das ist jetzt kein Humbug mit Zauberstab und so einen Mist, sondern ernst gemeint. Man lernt dort die Natur besser zu verstehen, man lernt Kräuterkunde, Steinkunde, Tarot, Runen, etc. Man lernt kleine, magische Rituale zu wirken. Man feiert die Jahreskreisfeste und ehrt die alten Götter. Und man lernt sich selbst besser kennen.

3. Du gehst zum OBOD (Orden der Barden, Ovaten und Druiden) und machst eine Druidenausbildung. Die gibt es als Fernkurs, wo man jeden Monat Unterrichtsmaterial zugesendet bekommt. Aber es gibt auch regelmäßige Stammtische und OBOD-Treffen in Deutschland, wo man sich austauschen kann. Es gibt auch Druiden, zu denen man regelmäßig zum Unterricht hin geht (zum Beispiel Volkert Volkmann vom Yggdrasil-Kreis).

4. Du machst eine Ausbildung für rituelle Magie und westliche Mysterien bei der Bruderschaft des Ewigen Lichtes. Das ist eine Lerngruppe, die sich an einigen Wochenenden im Jahr in verschiedenen deutschen Städten zum Unterricht trifft. Da ist sicher auch etwas in Deiner Nähe dabei. Der Unterricht wird geleitet von Salomo-Baal-Shem Ich habe die Ausbildung angefangen, es war mir aber zu wenig Naturmagie dabei, darum habe ich die Gruppe wieder verlassen. Ich kann aber sagen, das Salomo ein super Lehrer ist und es war nie langweilig. Und Du wirst nicht von irgend welchen Leuten belästigt, die Dich zwingen wollen, zu bleiben.

5. Du machst eine Ausbildung bei einem Schamanen. Es gibt Schamanengruppen, die sich regelmäßig treffen (meistens ca. 4 bis 5x im Jahr, dann aber meist über ein ganzes Wochenende). Die Buchautorin Vicky Gabriel zum Beispiel bietet solche Kurse an.


Ich persönlich würde erst einmal zu einem Stammtisch gehen und mich erkundigen, was es alles gibt. Du musst halt sehen, was Dir besser liegt: Ritualmagie oder Naturmagie? Druidentum oder Schamanismus? Hexen oder Engel? Oder keines von alledem? Das Gebiet der Esoterik ist riesig. Mir persönlich hat es die Naturmagie und das Druidentum angetan. Mit Engeln kann ich nichts anfangen. Das heißt aber nicht, dass das eine besser oder schlechter ist als das andere. Hör auf Dein Bauchgefühl.

Viel Erfolg bei der spirituelle Suche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir empfehlen mit einer Ausbildung in Physik zu beginnen. (Das ist ernst gemeint). Die moderne Esotherik versucht ihren Lehren immer einen (pseudo) wissenschaftlichen Unterbau zu geben. Da werden Strahlungen postuliert, da sollen Quanten heilen und es werden Energiefelder angezapft und bewegt.

Hat man physikalisch Denken gelernt, dann vertut man nicht sein Leben mit all dem Quatsch. Auch sonst ist es sehr hilfreich im Leben. Dafür muß man auch nicht rechnen. Ein Buch als Empfehlung: "Alles Quark?: Ein Physikbuch" von Hans Graßmann.

Als Einstieg in eine sprituelle Ausbildung empfehle ich das Buch "In Kommuniion mit dem Leben"  von Jiddu Krishnamurti. Du kannst auch einiges auf Joutube finden. Das Buch zu lesen war für mich viel besser. Ich habe ein 1/2 Jahr gebraucht, um das erste Kapitel zu verstehen. Nicht weil schwierig war, sondern die Gedanken so neu und ungewohnt.

Dann gibt es noch das Schamanisch Netzwerk Europa. (
www.schamanisches-netzwerk-europa.eu). Die machen, soviel ich weiß, ganz ordentliche Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gehört: unter den Weisen gibt es keine Gelehrten.

Befasse dich mit dir selbst und der Natur. (:

Ps: Du kannst es gerne anders machen, doch sei dir dessem bewusst, es gibt viele Täuscher in diesen Gegenden. Die hohes Ansehen geniessen und durch Bücher, Kurse, etc viel Geld verdienen.

Schau dir auf YouTube die Videos von Plejadian Alaje an, der hat was cleveres zu sagen. Nimm nicht alles für bare Münze, sondern teste selbst.

Lg Sati

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich spirituell weder aus-, noch Weiterbilden.

Man kann sich spirituell weiterentwickeln, spirituell wachsen und man kann dieses Wachstum fördern. Mehr geht nicht, mehr braucht man auch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube das es da so im klassischen Sinn keine Ausbildung gibt. Du könntest zu einem Wunderheiler gehen.

Der  kann dich bestimmt "ausbilden"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manuel20
25.11.2016, 09:23

Anfrage?

0

Was möchtest Du wissen?