Spiritistische Sitzung: verpönt oder einen Versuch wert?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich habe vor ca. 25 Jahren auf Wunsch meiner Mutter, an einer spiritistischen Sitzung teilgenommen. Damals hielt sich mein Bruder dienstlich in Indien auf und wir hatten seit 6 Monaten nichts mehr von ihm gehört. Dieses Verhalten war total unüblich und wir machten uns alle große Sorgen. Wir leiteten also die spritistische Sitzung ein, mit dabei waren noch eine Tante und eine Nachbarin. Ich habe damals nicht daran geglaubt, nahm nur wegen meiner Mutter teil und so irritierter war ich, als sich tatsächlich mein Vater meldete. Das es tatsächlich mein Vater war, da bestand absolut kein Zweifel. Wir hatten ein Bastkörbchen an vier Bleistiften befestigt, wobei nur Bleistiftmine nach unten zeigte. Das Bastkörbchen bewegte sich wie von Geisterhand und mein Vater schrieb seinen Namen in unverwerselbare Schrift auf das ausgelegte große Papier. Meine Mutter teilte meinen Vater Ihre Sorge mit und wir beendeten erst mal die Sitzung, denn alle mußten zunächst das Erlebte verarbeiten. Trotz allem, verabredeten wir uns für den nächsten Abend. Wir riefen wieder meinen Vater, die Sitzung wurde aber gestört durch einen Telefonanruf von meinem Bruder. Danach habe ich nie wieder an einer Sitzung teilgenommen, das erlebte wirkt aber bis heute als wunderbare Erinnerung nach. Eins ist für mich immer klar, wenn man einen gliebten Menschen braucht, ist er für auch nach dem Ableben für einen da. Trotz des guten Ausgangs, waren die Sitzungen fürchterlich unheimlich.

Lass es lieber, wenn Du unter 25 und noch (leicht) zu beeindrucken bist. Man fängt damit an und zum Schluss hat man mehr oder weniger Alpträume. Das kann einen nämlich ganz schön packen, auch wenn man es vorher für Humbug gehalten hat.

Das musst du für dich selbst entscheiden. Man muss nicht zwangsläufig verrückt werden, das ist totaler Quatsch und hängt von der Nervenstärke der Person ab. Denke aber daran, das du dich auf Übersinnliches einlässt, das auch negativ auftreten kann.

Ich hab das schon mal hier bei einer Frage nach "Gläserrücken" so beantwortet:

  • Wenn es nicht funktioniert, dann ist es Quatsch

  • und wenn es aber doch funktionieren sollte, dann sollte man schon ganz genau wissen, was man da tut, welche Geister man ruft und wie man sie wieder los wird.

Deshalb: Sowas nur mal so zum Spaß zu machen ist wirklich kein Spaß. Wenn überhaupt, dann mit Experten und mit dem eigenen gesunden Menschenverstand dabei. Und nur, wenn man eine stabile Persönlichkeit ist.

Man "sollte" nicht unbedingt - aber ich würd da schon mal hingehen, ist bestimmt für Skeptiker recht amüsant.

solange man dafür kein Geld aus dem Fenster wirft nicht alles glaubt und zu ernst nimmt kann man aus Spaß und Dollerei so etwas ja mal ausprobieren.

wenn du auf spiritismus stehst und du dich dafür interessierst, dann kannst du selber beurteilen ob es was für dich ist.

wenn du dort warst, kannst du dir deine eigene meinung bilden

DH

0

Kann man getrost darauf verzichten.

Ist besser so, aus vielerlei Gründen.

Damit hast Du absolut Recht!

0

deine Neugier wird doch wohl nicht stärker sein als dein Geist?

mein Geist? Ich bin ein gläubiger Christ und werde dies auch bleiben, jedoch möchte ich gerne feststellen, mit welchen primitiven, unglaubwürdigen Mitteln die Spiritisten angeblich Kontakte ins Jenseits herstellen können.

0

"Die Geister, die du rufst, die wirst du dann nicht los..." Goethe (sinngemäß)

Genau, da kann sich nämlich unbemerkt etwas Unerwünschtes einnisten!

0

Ne, lass es...ist nur Humbug und Zeitverschwendung

Wenn du danach pschyisch gestört sein willst,nur zu!

ich empfinde es als totalen Mist..

Finger weg. Das ist kein Spiel, lass das!

es ging mir primär darum, sich eine neutrale Meinung bilden zu können.

0
@peter1010

Kann Dir wirklich nur raten, lass es. Du weisst nicht, wie Du darauf reagierst, es gibt da ganz schön fiese Sachen, lass es lieber.

0
@peter1010

Mann kann nur eine meinung haben wenn man es selbst probiert hat oder nicht und dadurch wird es nicht neutral bleiben. es wird immer eine subjektive meinung sein.

0
@grada13

Genau... Und darüber hier zu plaudern ist zweckfrei...

0

in der Zeit kann man auch einen schneemann bauen,

0

Manchmal hatt man das Gefühl, als ob es in erster Linie gefährlich wäre, sich mit sich und seiner Umwelt intensiv auseinanderzusetzen. Das einzige wovor man Angst haben muss ist in die Falle von schwarzen Schafen und Betrügern zu tappen...

0

Was möchtest Du wissen?