Spipendium am Massachusetts Insutute of Technology(MIT)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Bruder studiert dort,ist allerdings US-amerikanischer Staatsbürger und selbst die haben es dort nicht wirklich leicht reinzukommen,da es eine der besten Uni's ist und es verdammt,verdammt,verdammt viele Leute gibt,die gerne dort studieren würden und auch das nötige Kleingeld haben!

Noten die "nicht zu beanstanden" sind,reichen da,so doof es vielleicht klingt,nicht unbedingt,sondern du musst wirklich der BESTE sein um auch überhaupt an so ein Stipendium zu kommen!

Nehmen wir mal an,du würdest ein Stipendium bekommen,dann sind damit (das versichere ich dir) noch nicht alle Kosten abgedeckt und du wirst noch einen Haufen(an die 15-20.000 US$)pro Jahr dazu zahlen müssen!Ist natürlich schon erheblich weniger als die ca. 50.000$,die man i.d.R. dort "normal" zahlen muss,aber meiner Meinung nach,immer noch ne geballte Summe!;)

Informiere dich doch einfach noch mal GENAU,welche Möglichkeiten du hast (also welche Stipendien für dich in Frage kommen,was dir noch zustehen könnte,ob es in deinem Bundesland bestimmte Förderprogramme gibt usw.) und wende dich an die Organisationen (DAAD ist am Anfang immer ne ganz gute Anlaufstelle) oder auch an die Uni.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tüdelü!

Wir reden hier nicht von guten, nicht zu beanstandenden Noten, sondern von perfekten Noten. Du wirst sicher wissen, dass gerade bei Stipendien sehr auf Noten geachtet wird. Das wäre das erste Kriterium, dass du uns hättest mitteilen müssen. Von sehr guten, nicht zu beanstandenden Noten spricht man aus eigener Sicht natürlich leicht.

Du kannst dich aber natürlich gerne dafür bewerben. Besser ist es jedoch, wenn du fürs bspw. Deutschlandstipendium vorgeschlagen wirst.

Es gibt außer stipendien noch andere Fördermöglichkeiten. Schau mal beim Deutschen Akademischen Austauschdienst nach (Daad.de)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?