Spinnenphobie und aufräumen...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich denke mal, das weinen und zittern sind Panikattacken(kann man aus deinem Text nicht wirklich entnehmen), desweiteren nehme ich an, dass du nicht in Therapie bist. Meine Antwort beruht jetzt darauf. Sprich mit deinen Eltern darüber. Sag ihnen, dass du dein Zimmer nicht aufräumen kannst, eben wegen deiner Spinnenphobie(Ist sie diagnostiziert?) Eigentlich sollten deine Eltern dich verstehen, solange es keine Ausrede ist, nur weil du dein Zimmer nicht aufräumen willst. Du solltest dich aber wirklich nach therapeutischer Hilfe umsehen, damit diese Phobie nicht noch weiter ausartet. Wenn du Panikattacken hast, sobald du diese Spinne sieht, wird es schwer, dass DU sie wegmachst. Klingel bei Nachbarn und bitte die darum. Ist vll unangenehm und peinlich für dich aber immer noch besser als eine Panikattacke. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach etwas gegen deine Spinnenphobie. Ich würde sie mit einem Glas fangen (Öffnung des Glases danach mit einem Bierdeckel o.ä. verschließen.) und außerhalb des Hauses wieder freilassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprüh die ordentlich mit deo oda sowas ein, bis die eingeht. lüften hinterher nich vergessen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bube1602
09.07.2016, 16:52

Bloß nicht!! Da rennt die erst wie wild herum bevor sie jämmerlich zugrunde geht. Am besten mit Staubsauger einsaugen. Da kommt die auch nicht mehr raus oder so.

0

Was möchtest Du wissen?