Spinnen und laute Musik

5 Antworten

Spinnen haben Sinnesorgane, die wir uns gar nicht richtig vorstellen können. Dazu gehören Erschütterungssensoren feinster Empfindlichkeit, die sich in den Beinen befinden. Auch die Äquivalente zu unseren Ohren befinden sich dort.

Spinnen nehmen damit feinste Vibrationen ihrer Netze oder der Beute wahr - bei zu lauter Musik werden sie wohl regelrecht "geplättet", und ertauben für ihren Jagderfolg.

So eine verkrüppelte Spinne findet zwar sicherlich noch die Beute in ihrem kleinen Terrarium (Marke: blindes Huhn und Korn), aber in freier Wildbahn wäre sie wohl nicht mehr überlebensfähig.

Danke für diese enztzunehmende Antwort. Ich werde meine Spinne jetzt lieber in eine andere Räumlichkeit umsiedeln lassen bevor ich mein Dolbysouround Anlage aufstelle. Thx nochmal:-)!

0
@gigaGurke

Bitteschön! Mußte mir die Sinnesorgane der Spinnen mal vor langer Zeit draufschaffen... gut, wenn es doch mal noch gebraucht worden ist. :-)

0

Ich lege oft meine Uralt-Platten auf. Meine Spinnen mögen sehr gern die "Spider Murphy Gang"...Warum wohl? Ich habe extra eine kleine Disco-Kugel über ihrer Ecke aufgehängt. An Feiertagen machen sie oft Video-Sessions...alle Spiderman-Filme nacheinander; da ist die Hölle los..ggg.

Warum halten manche nicht den Mund wenn sie nichts zu sagen haben? Also: Spinnen nehmen durch ihre vielen hundert Tasthaare an Beinen und Körper Luftbewegungen und Vibrationen des Bodens wahr. Auch wenn du keine Reaktion sehen kannst, so werden sie die Laute Musik wohl sehr gut war nehmen. Sollte ihnen jedoch nicht schaden, außer du stellst sie in einer Disco auf, oder lärmst den ganzen Tag, also keine Sorge deswegen.

Was möchtest Du wissen?