spinnen? Motten? hilfe... was ist das?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Definitiv MOTTEN. Behälter und Umgebung gründlichst säubern und alles unverpackte (also nicht Eingeschweißtes) am besten gleich mit entsorgen, ne ganz Zeit lang sehr regelmäßig täglich putzen, falls doch in unentdeckten Ritzen Larven überlebt habe. Es gibt zur Not auch Antimottensprays (für die Behälter etc, nicht fürs Futter) Tupper hört sich bei neuem Futter gut an!

Sind tatsächlich Lebensmittelmotten. Ist gerade bei teuren Produkten extrem ärgerlich. Solltest dich durchaus mal bei der Herstellerfirma beschweren, denn meistens sind die bereits in den Tüten etc. drin.

Du lagerst die nicht trocken genug, denke ich. Feuchtigekeit und Wärme sind deine "Feinde", die ziehen alles mögliche an. Bei Eiern denke ich eher an diese fez´tten glänzenden Fliegen, aber dafür ist es eigentlich zu früh es sei denn, die haben bei euch im Warmen und feuchten überwintert. Bleib von Chemie weg, dem Tier zu liebe

Das sind höchstwahrscheinlich Mehlmotten. Da hilft nur: alles befallene wegwerfen und (wie du schon richtig sagst) alles absolut luftdicht lagern.

Um die Motten zu bekämpfen gibt es im Bau- oder Gartenmarkt "Pheromonfallen", die die Motten anziehen und sie dann kleben bleiben.

Auch in der Küche alle Schränek durchgucken, die gehen an Nudelen, Brot, Mehl, Cornflakes, Haferflocken etc. etc.

Eine sehr lästige Plage, aber einfangen kann sich das jeder, hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Häufig kauft man die Vicher unbewusst mit...

Hab ich beim Futter von meinen Meeris auch öfters. Ich schliesse die Tüten mit Clips und lager das kühl und trocken. Das hilft.

Könnten Milben sein

Was möchtest Du wissen?