Spina bifida "vererbbar"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

der aktuelle Stand der Forschung ist, dass spina bifida nicht vererbbar ist. 100% kann man es aber wie in den meisten Fällen nicht ausschließen.

ich meinte ja auch nicht wirklich "vererbbar", sondern, wie ich in der Beschreibung geschrieben habe, ob die Wahrscheinlichkeit, dass Geschwisterkinder auch mit Spina bifida geboren werden, höher ist, wenn bereits ein Kind mit Sb geboren wurde. Danke trotzdem.

0

Der genaue Grund für Spina bifida ist unbekannt, aber man weiß, daß es durch Mangel an Folsäure gefördert wird, genauso wie durch bestimmte Epilepsiemedikamente und/oder durch Diabetes bei der Mutter. Bei erneuter Schwangerschaft sollten also diese Faktoren nach Möglichkeit ausgeschlossen werden (Extrazufuhr von Folsäure insbesondere zum Zeitpunkt der Empfängnis, Absetzen gefährlicher Medikamente und genaues "Einstellen" eines Diabetes). Wenn es trotzdem wieder auftritt, ist wahrscheinlich eine genetische Anomalie im Spiel.

Ich kann dir zwar nicht sagen, wie es bei "normalen" Geschwistern ist, aber ich habe selbst 16-Jährige Zwillinge mit Spina bifida. Bei meinem Sohn ist es allerdings viel stärker ausgeprägt (+ geistiger Behinderung), als bei meiner Tochter ('nur' gehbehindert).

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

Ich habe spina bifida und drei gesunde Geschwister... vererbbar ist es nicht, aber fohlsäure ist ein muss!

Was möchtest Du wissen?