Spielzeugofen mit 230 V, 50 Hz und 180 W..wird er wirklich heiß?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schon an 12 Volt 30 Watt Lötkolben kann man sich ernsthaft verbrennen bis zum dritten Grad ohne Probleme und da sind 180 Watt ein ganz schöner Hammer . 

Das noch mit Netzspannung da würde ich mir nicht sorgen um die Leistung machen sonder das die Kinde an der Steckdose umspielen weil die denken das ist ja auch nur Spielzeug dann kann man noch so vor warnen . 

So was ist mir als 4-5 jähriger passiert  eine Spiellampe mit 3 Volt und 2 Watt mit den Kabeln in die Steckdose das hat geknallt und nur zum Glück hatte ich nur schwarze Hände davon es hätte auch anders aus gehen können  . 

Also nicht alles was es gibt ist auch für Kinder geeignet und wen da keine Aufsicht das was dann ?    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Fläche an, und ob eine Thermosensorik eingebaut ist, die bei x°C abschaltet. Bei dauerhafter Heizung mit 180Watt und 20cm Durchmesser werden es nach 15min ohne Kühlung/Topf mit Wasser, bestimmt 150°C bis 200°C. Vor dem spielen mal ausprobieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt mir schon recht viel vor. Den würde ich mir vor Gebrauch wirklich sehr, sehr genau ansehen und auch alles ausprobieren. Richtig heiß werden darf der nicht. Handwarm maximal.

P.S. 220 V am "Spielzeug" finde ich auch nicht so toll.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was nicht mit Batterien läuft ist kein Spielzeug. 

Beispiel Lötkolben. Beispiel Netzspannung  Steckdosen

Die Frage hätte dir beim tippen schon komisch vorkommen müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?