Spielt ihr auf dem PC/Konsole eher Online Spiele oder Offline ( Story ) Spiele?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Offline, Online momentan nur bei Diablo 3 (gezwungenermaßen)

Bis vor ein paar Monaten hatte ich eine absolut nicht-online-taugliche Internetverbindung, habe deshalb meistens Offline gespielt. Bei Online Spielen habe ich das gefühl, dass ich nie wirklich fertig werde und sobald ich dort "Freunde" finde und dann mal 1-2 Monate nicht mehr spiele, sind die schon 10 Level weiter und ich komme nicht mehr hinterher. Ich kann auch nicht immer online sein, da ich von früh bis spät arbeite und da bin ich froh, wenn ich die Möglichkeit habe alleine Spiele zu spielen. Ohne Verpflichtungen. Fallout New Vegas FTW!

Beides.

Offline spiele ich grade sehr gerne alte Spiele. Die geweckte Erinnerung ist einfach unbezahlbar, dieses Gefühl. Diese Nostalgie.

Jedoch ist online genauso drin, aber mittlerweile immer weniger, da die meisten Spiele im Online-Modus einfach kein Spaß mehr machen. Da kann ich nur als Stichwort 'CS:GO' nennen. Lange gespielt, nach dem Ranking-Update nicht mehr.

Was all diese Updates so ausmachen was das Spielen online betrifft.

Edit: hauptsächlich am PC. Doch die gute alte PS3 kann auch mal eingeschaltet werden. Speziell wegen GTA 5. Doch die PS4 ist mir der Online-Preis nicht wert und selbst bei der Grafik und dem neuesten Zeug was die Konsole wohl bieten soll, kann meine PS3 vielleicht nicht genauso gut, doch sie kann es. Denn man soll ja spielen und nicht wert auf das Neueste vom Neuesten legen.

Da ich auf der PS4 keine Onlinegebühren zahlen will, spiele ich dort nur Story. Deswegen habe ich auch wenig Spiele. (Uncharted, Assassins Creed...)

Auf dem PC zocke ich aber On- und Offline. (BF4, GTA V, Minecraft...)

Was möchtest Du wissen?