Spielt die Jungfräulichkeit für euch eine große Rolle?

Das Ergebnis basiert auf 142 Abstimmungen

Nein (Mann) 35%
Nein (Frau) 26%
Ja (Frau) 20%
Ja (Mann) 13%
Sonstige 6%

37 Antworten

Ich bin männlich und für mich spielt Jungfräulichkeit allgemein keine Rolle. Für mich ist es auch nichts Besonderes, wenn ich sie verliere, eben weil sich dadurch bei mir sowieso nichts ändert. Bei Frauen wäre das anders. Bei denen ändert sich ja einiges dadurch. Aber auch in dem Bereich ist es mir egal, ob eine Frau Jungfrau ist oder nicht. Sex sollte für beide schön sein und beide sollten damit einverstanden sein. Das ist für mich das Einzige, was im sexuellen Sinne zählt.

Nein (Mann)

Naja man behält sein erstes mal schon in Erinnerung, aber etwas besonderes wie "das schenke ich nicht irgendwem" war es für mich nicht.

Ich persönlich stehe auch nicht auf Jungfräulichkeit bei Frauen. Ich hatte eine Ex die ich entjungferte .... Sie konnte im Bett halt nur das, was ich ihr zeigte und auf Dauer war es langweilig, weil einfach die Abwechslung fehlte.

Ich verstehe, wenn jemand genau das mag und dies als Möglichkeit sieht den Partner auf sich einzuspielen, aber für mich ist das nichts, denn Sex ist etwas was man lernt und sich ständig verbessert, wenn man nur gegen sich selbst spielt, verbessert man sich nicht wirklich.

Hättest ihr mehr beibringen müssen 😀

1
@verreisterNutzer

Die meisten Frauen sind beim ersten Partner gar nicht experimentierfreudig, das kommt erst wenn sie andere Partner hatten.

0
@verreisterNutzer

Wie viel ich ihr beibringen kann spielt keine Rolle, es mangelte nicht an meiner Erfahrung. Das Problem ist, dass alles was ich ihr zeige letztenendes von mir ist und es keine Entwicklung gibt zumindest keine große.

Eine erfahrene Frau lernt nicht nur von dir, sie bereichert dich mit eigener Erfahrung. So lernst und entwickelst du dich als Mensch auch.

Natürlich gibt es Wege, sowas in einer länger dauernden Beziehung entgegenzuwirken, aber es ist auch immer die Frage, lohnt sich der Aufwand!?

0
Nein (Mann)

Besonderes ja weil man dann meiner Meinung nach die Nähe zu der Person besser spürt und man weiß das es ihr weh tut und so(den meisten Mädchen) und ist auch was besonderes.

Aber so ans sich wenn es eine nicht mehr ist ist nicht so schlimm

Ja (Mann)

Definitiv, wenn ich in meinem Alter eine Partnerin finde die noch Jungfrau ist, dann wäre das ein Grund mich anderweitig umzusehen.Wer mit Mitte 30 (jünger will ich nicht) noch Jungfrau ist, der kommt definitiv nicht in Frage.

Als ich jünger war, war mir das relativ egal, weil ich selber auch relativ früh angefangen habe.

Urks.. Nein wäre richtig gewesen. 😔

0
Sonstige

Also ich (w) habe mir für mein erstes Mal damals einen Mann gewünscht, der schon Erfahrung hatte. Daher hat die Jungfräulichkeit für mich in dem Sinne eine Rolle gespielt, dass ich nicht von einem Mann entjungfert werden wollte, der selbst noch Jungfrau war.

Auch jetzt kann ich mir nicht vorstellen, mit einem Mann zu schlafen (abgesehen davon, dass ich in einer Beziehung bin), der selbst noch Jungfrau ist, da ich eher zurückhaltend bin und mir ein erfahreneres Gegenüber wünsche.

Wenn alle so denken, gibt‘s nie Nachschub 🤷‍♂️

2

Was möchtest Du wissen?