Spielsucht in Beziehung was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich könnte jetzt mit dem Therapeutenquatsch kommen und dir erzählen: Hey rede doch mal mit ihm, sage ihm was dich stört und haste nicht gesehen... Aber das wird nicht viel nutzen. Da ich selbst Dauerzocker bin und das als eine Lebenseinstellung sehe, ist das so als würdest du seinen Charakter ändern wollen. Du kannst es also akzeptieren oder dir einen Neuen suchen. Tut mir leid für die harten Worte und trotzdem viel Erfolg in eurer Beziehung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich von mir. Ist ab und an auch echt schlimm gewesen. Meine Freundin hatte mir dann irgendwann ein Ultimatum gestellt. Natürlich heißt das nicht, dass ich nun gar nicht mehr zocke aber wenn Sie gerne was anderes mit mir machen will, lege ich gerne auch einmal das Handy weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm er kann zocken wenn du nicht da bist, ansonsten spielst du auch mal mit nem anderen;) -Ne im ernst, Handy weg und geht raus wo was los ist! (Mit dem Handy zocken kann mann immer noch in z.b. der Schule/Uni, wo es genug verschwendete Lebenszeit totzuschlagen gilt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun...was willst Du tun ?

Mit ihm reden bringt ja nix.

Also ? Dich trennen ?

Was bleibt sonst übrig !

Entweder er behandelt Dich wie seine gleichberechtigte Partnerin, der er die volle Aufmerksamkeit schenkt...

...oder Du musst erkennen, das Du nur als Matratze und Putzfrau dienst.

Klingt hart, ist aber so.

Man(n) setzt Prioritäten - Spielen kommt nach Arbeit, Familie und Freunde an letzter Stelle - vor allem kommt die Frau an 1ter Stelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setze ihn vorraussetzungen entweder ich oder Handy!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ultimatum stellen. Du oder das Spiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?