Nasenarbeit für Malinois: Habt ihr dazu Tipps für mich?

9 Antworten

Hallo,

ZOs ist eine feine Sache, richtigen Aufbau kann man in den meisten HuSchus lernen. Eine Methode geht ziemlich gut mit einem Marker. Du nimmst dir einen beliebigen Gegenstand (tee finde ich klasse, praktische Aufbewahrung und große Vielfalt), nimmst Keks in die eine Leckerlie in die andere Hand und belohnst jedes Verhalten in Richtung des Tees. Das baust du dann soweit aus, bis der Hund merkt, dass er die Belohnung bekommt, wenn er den Tee berührt o.ä. Wenn du ein andere Anzeigeverhalten möchtest (Sitzen, Liegen, Vorstehen, bellen) baust du das mit ein. Wenn das klappt, ist der Tee nicht mehr in deiner Hand, sondern liegt vor dir auf dem Boden, usw. usf. bis der Hund den Teebeutel anfängt zu suchen. Das ganze kannst du dann mit einem Kommando belegen.Stitz das sicher, nimmst du die nähse Sorte hinzu, usw. usf. (Geruchsvermischung vermeiden). Andere Alternative wäre Fährtentraining Oder Dummyarbeit (Freiverlorenxuche etc.)

Danke dir ! Klingt etwas leichter als es wahrscheinlich ist :D ich werds ausprobieren

0

Wenn du mal ein paar Tips für den ZOS Aufbau haben möchtest lohnt sich die DVD von Baumann dazu. Für die Umsetzung solltest du dir mal ein entsprechendes Seminar dazu gönnen, am besten von einem Trainer der bei Baumanns ausgebildet wurde.

Ich habe mittlerweile auch eine ZOS Box, das ist bei meinem immer wieder ein beliebtes Spiel.  http://shop.frankys-futterexpress.de/zos-box-inhalt/

Ansonsten macht es wahnsinnig Spaß richtig ins Mantrailing einzusteigen, allerdings brauchst du dazu Trainingspartner.

Der beste "Sport mit Hund" währe Turnierhundesport ( für euch beide). Ich habe ja Retriever, die lieben Dummyarbeit und ich meine Malinois währen dafür auch geeignet. Dort hat er denken und schnüffeln in einer Disziplin und das Dummytraining teilt sich auf in 3 verschiedene Diziplinen: markieren, Suchen und einweisen! Markieren fällt Nicht- Retrievern schwer und sie müssen sich unglaublich konzentrieren um das zu lernen und sehr steady sein! Aber Malies können das. In den Büchern von Norma zvolsky findest du alles, was du zum Thema brauchst. Und natürlich kann dein Hund das Schäferhundtypische Fährten lernen und auch die Langschleppenarbeit für Jagdhunde\ Retriever ( nur nicht beides Gleichzeitig). Neben Zos ist natürlich noch Matrailing toll!

Wie ist die Hunderasse Malinois?

Hallo Leute! Ich wollte mal fragen ob ihr mir vieleicht etwas über die Hunderasse Malinos sagen kann. Ich habe selbst schon etwas im Internet gestöbert aber schön wäre es trotzdem wenn mir jemand schreib der schon erfahrung mit dieser Rasse hat, da ich vor kurzem im Internet ein Inserat gefunden habe wo jemand einen Malinois Mischling verkauf und ich wollte eben jetzt wissen was ihr von dieser Rasse haltet.

Schon mal danke im Vorraus für die Antworten.

...zur Frage

Ausgebildeter Hund springt immer an Türen

Hallo!

Wir haben hier seit ein paar Jahren einen belgischen Schäferhund, einen sog. Malinois, und foldendes Problem:

Jedesmal, wenn man das Haus verlässt, springt der Hund gegen die Scheibe neben der Tür, und bellt wie verrückt. Wenn meine Mutter das Schlafzimmer verlässt und die Tür zu macht (und der Hund noch im Zimmer ist), springt er auch gegen die Tür.

Eigentlich ist der Hund sehr gut ausgebildet (der Lebensgefährte meiner Mutter hat das früher beruflich gemacht), aber der Hund pinkelt auch extrem oft an bestimmte Stellen im Haus.

Hat jemand Tipps, wie man dem Hund das abgewöhnen kann?

...zur Frage

Was kann ich 1 Woche gegen Langeweile tun?

Ich wurde heute am Fuß operiert und werde 1 Woche NICHT gehen können. Kennt ihr irgendwelche Beschäftigungen die man solange machen kann ohne dass sie langweilig werden? Oder habt ihr spezielle Tipps für Bücher oder Spiele auf dem Handy?

...zur Frage

Belgischer Schäferhund (Malinois) "Züchter"?

Guten Tag,

Ich bin auf der Suche nach einem Malinois Welpen (mit Papieren?), allerdings von einem seriösen "Züchter". Und nicht aus irgendeinem Hinterhof, wo ich nicht richtig nachvollziehen kann wie es den Hunden erging etc...

Wisst ihr wo ich mich da informieren kann? Gibt es spezielle Webseiten, oder kennt ihr Züchter, die ihr empfehlen würdet? Gerne auch Privatleute, das mit dem "Hinterhof" ist nicht wortwörtlich gemeint, es gibt sich auch verantwortungsvolle und pflichtbewusste Privatpersonen!

Und auf was sollte ich da beim Kauf besonders achten?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Leinenaggresionen bei anderen Hunden?

Guten Abend, Ich habe jetzt schon länger das Problem das mein Hund an Leinenaggressionen 'Leidet'. Ich habe schon viele Sachen ausprobiert: Leckerchen, Ignorieren, Dominanz zeigen... etc. Die meisten haben keinen Erfolg gezeigt. Sobald sie einen Hund sieht geht sie in den 'Angriff', da heißt es meist schon man soll ihr das abgewöhnen bevor es passiert aber draußen bin ich Luft für sie. Im Hause hört sie auf jedes Wort was sie kennt. Sie kommt aus der Ukraine und hat das seit dem sie hier ist & ich weiß nicht ob sich das ändern lässt. Mittlerweile ist sie 3 Jahre alt und wir hatten schon einen Privaten Hundetrainer. Sie hat einige Freunde wenn ich das mal so nennen kann, mit dennen sie sich versteht und da freut sie sich immer, bei allen anderen wird gebellt. Ich nehme gerne noch Tipps & Tricks an. Ich kann damit leben da sie sonst locker an der Leine läuft, sehr Aufmerksam (Zuhause) ist und Treu. Sie ist ein Malinois × Pinscher.

Ich erwarte keine Diagnose etc aber vielleicht Tipps die bei euch geholfen haben. Solangsam geht mir auch die unverständnisskeit (?) der anderen Hundebesitzer auf den Kecks.

Ich gehe 3 mal am Tag mit mir. Bei gutem Wetter mache ich auch Sport sofern dies denn geht. Am Tag ist sie also knapp 2-3 Stunden Gassi, mehr schafft sie auch nicht das habe ich schon herausgefunden.

Hoffe auf schnelle Antworten Lg, Nini :)

...zur Frage

Probleme mit Junghund (Malinois)

Guten Abend

Mir ist heute ein Malinoisrüde anvertraut worden. Ein 8 monate altes Kraftpaket, das so gut wie dauernd angekettet war, bis er zu uns gekommen ist. Der Rüde ist dementsprechend ein absolutes Kraftpaket, bellt die ganze Zeit, hört nicht auf seinen Namen und reisst an der Leine wie was weiss ich. Ich gebe dem Vorbesitzer die schuld, nicht dem Hund, denn ich bin mir ganz sicher, dass man aus diesem Wauwau wirklich etwas ganz tolles machen kann :) Charakterlich ist er wirklich ein ganz lieber, aber halt völlig unausgelastet, unerzogen usw.Ich habe mir schon immer einen sportlichen, arbeitswilligen Hund gewünscht, mit dem ich meine Sportpassion teilen kann. Deshalb habe ich mich ja auch dafür entschieden dem Hund eine Chance zu geben. Der Typ, der mir den Hund anvertraut hat, hat einfach gemeint, dass ich den Hund haben könne, auch wenn bei dem Vieh Hopfen und Malz verloren seien. Was ich natürlich nicht glaube ...

Selber haben wir bereits zwei Hunde (Leonbergermix und Schäfermix) sind bestens erzogen, können die verschiedensten Tricks (ja, auch unnötige g) und sind dementsprechend auch sehr angenehme Zeitgenossen. Diese beiden sind aber auch bereits von klein auf bei uns und besuchten auch über mehrere Jahre eine Hundeschule.

Meine Fragen an euch:

  • Wie kann ich den Malinois am besten auslasten (Gemäss Rassenbeschreibung sind das ja sehr arbeitswillige Tiere)
  • Wie kann ich ihm dieses ständige Dauerbellen abgewöhnen oder legt sich das mit ausreichender Bewegung von selbst?
  • Wie kann ich ihn an seinen Namen gewöhnen?
  • Habt ihr noch sonstige Tipps und/oder Ratschläge für mich?
  • Lohnt sich der ganze Aufwand überhaupt? (okay ... selbst wenn nicht ... ich würde es dennoch versuchen :) Denn der Grosse hat es mir wirklich angetan)

Ich habe mittlerweile so ziemlich alles durchforstet und bin mir bewusst, dass da ein ganz schönes Stück Arbeit auf mich zukommen wird.

Zu meiner Person: Ich bin gerne bereit mehrere Stunden pro Tag mich mit dem Hund abzugeben. Dank zwei Monaten Ferien wird mir dies in nächster Zeit auch ohne Probleme möglich sein.

Yakez und ich freuen uns über konstruktive und ausführliche Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?