Spielküche selber bauen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Holz:

Du kannst eigentlich alles nehmen, was es im Baumarkt so gibt. Stabil ist das (in der entsprechenden Stärke) alles. Ob das nachher scharfe Kanten hat, liegt daran, wie gut du es abschleifst, nicht am Holz. Und gut zu streichen ist jedes nicht behandelte (imprägniert, versiegelt,...) Holz.

Schrauben:

Es gibt Holz-Schrauben, die solltest du auch nehmen. Die benötigte Größe hängt von der Materialstärke des Holzes ab.

Verbindungen:

Ob du Winkel verwendest oder nicht, bleibt dir überlassen. Wenn du eher dünnes Holz verwendest, würde ich auf Winkel zurückgreifen, bei dickerem Holz kannst du beides machen. Ohne Winkel würde ich aber vorbohren oder dünne Schrauben verwenden, damit das Holz nicht splittert.

Um Füße zu befestigen, gibt es verschiedene Methoden. Ich würde sie mit Hilfe von Montageplatten befestigen oder einfach von oben festschrauben (kommt auf die Art der Füße und der Bodenplatte an).

Tipps:

Wenn du die Küche zum Schluss bemalen oder lackieren möchtest, achte darauf, dass die Farbe für diesen Zweck geeignet ist und nicht giftig.

Alle Kanten gut abschleifen / schmirgeln, damit es nachher keine Verletzungen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felimiso
30.11.2015, 14:16

Danke für die schnelle und ausreichende Antwort. Hilft mir schonmal etwas weiter. Werd ich mich morgen mal im Baumarkt auf die Suche begeben :)

0

Ich würde wahrscheinlich MDF-Platten verwenden und die gar nicht verschrauben, sondern verleimen. Von Blechwinkeln würde ich mal absehen und mich im Baumarkt an der Beschläge-Abteilung orientieren oder anstelle von Winkeln innen Vierkanthölzer verleimen oder dann nötigenfalls verschrauben. Als Füsse würde ich Balkenstücke verwenden, die Du verleimen und nötigenfalls von innen verschrauben kannst. Ecken würde ich mit den "Händchen" von Ikea entschärfen oder dann so weit rund schleifen, dass sie nicht mehr gefährlich sind.

Kommt aber wahrscheinlich teurer als die IKEA-Spielküche...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Englisch einigermaßen passabel ist (wenn man das Ikea-Sortiment einigermaßen kennt, sind aber auch manchmal die Fotos schon rechtaussagekräftig), wühl Dich mal durch ikeahackers.net (bei "Search" "play kitchen" eingeben).

Mir gefällt diese Lösung besonders gut, die ist aber sicherlich recht aufwändig:

www.ikeahackers.net/2015/09/pro-style-kitchen-hack.html

Ein paar weitere Lösungen, einige davon recht einfach umzusetzen (www davorsetzen):

.ikeahackers.net/2011/09/built-in-play-kitchen.html

.ikeahackers.net/2011/06/play-kitchen-and-market-stall.html

.ikeahackers.net/2010/12/childs-play-kitchen-set.html

.ikeahackers.net/2012/01/lack-grundtal-kids-kitchen.html

.ikeahackers.net/2011/12/strawberry-rast-play-kitchen.html

.ikeahackers.net/2011/12/easy-trofast-play-kitchen.html

.ikeahackers.net/2013/05/expedit-play-kitchen.html (der Nachfolger des "Expedit"-Regals heißt "Kallax")

.ikeahackers.net/2009/07/billy-can-play-too.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felimiso
30.11.2015, 14:10

Echt coole Ideen dabei, danke für die Seite. Kann ich in Zukunft bestimmt mal gut gebrauchen. Nur hab ich schon eine Vorstellung von meiner Spielküche, wo ich nicht mehr großartig von abweichen werden. Aber Anregungen hole ich mir von den Seiten wohl mal.

Danke dafür :)

1

Hi!

Bin zwar durchaus erfehrener Heimwerker & seit einem halben Jahrzehnt "Opa" - der also durchaus SELBST eine Spielküche "zusammenzimmern" könnte: Ich neige trotzdem zu der Empfehlung: Guck die bei ebay oder anderen Verkaufsportalen nach gebrauchten Spielküchen um. Zum einen kriegst du da wirklich welche mit geringen Gebrauchsspuren; das wichtigste: Du bekommst meist ein KOMPLETTES Sortiment an Spielgerätschaften mitgeliefert, weil die Abgebenden DANN "ALLES" loswerden wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felimiso
02.12.2015, 14:11

Danke für deine Antwort, das haben mir auch schon mehrere geraten. Vor allem die Spielküche von Ikea kostet z.Zt. ja nur 60-70 Euro soweit ich weiß... Nur i-wie reizt es mich halt, mal selber was zu machen, auch wenn es nicht so "ordentlich" wird wie eine gekaufte Spielküche... Das ganze Werkzeug will ja auch mal benutzt werden ;-)... Der Reiz ist größer als das Sparen von 30-50 Euro :-).

0

Was möchtest Du wissen?