Spielgerätesteuer und Umsatzsteuer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist als Automatenhersteller Unternehmer und hast daher zunächst die Einnahmen zu 100 % zu erfassen.

Wenn das Dartgerät nur läuft, wenn Münzen eingeworfen werden, dann behalte die Schlüssel und leere das Münzfach selber.

Denn Du bist für die Vergnügungsteuer zuständig.

Und dann machst Du dem Verein eine Abrechnung etwa nach dem System:

Einnahmen August 2016                                                           150,00 €

Vergnügungsteuer (Beispiel, von Gemeinde zu Gemeinde

unterschiedlich                                                                               10,00 €

verbleibt                                                                                         140,00 €

Anteil Verein 50 %                                                                             70,00 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 50 die du bekommst. Die anderen 50 versteuert der verein

Ist aber keine gute idee.

Woher willst du wissen, wieviel geld wirklich eingeht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DjOneCheck
19.08.2016, 00:46

Okay danke dafür erstmal.
Genau das ist das, was mich überlegen lässt! Ich würde es sowieso nur nebenbei laufen lassen. Und genau wissen kann man das nie, allerdings kann man durchaus spekulieren. Ich habe, dadurch das meine Eltern 7 Jahre lang eine Kneipe hatten, auch Referenzen dazu. Bei den waren pro Automat (als es die Kneipe noch gab), 300-400€ drin und davon standen 6 Stück da. Klar war die zu den Zeiten sicherlich besser besucht und bespielt, allerdings sagt man ja immer so schön "Kleinvieh macht auch Mist".

0

Was möchtest Du wissen?