Spielerpass Angaben

4 Antworten

Es könnte aber sein, dass der Verband überprüft. Die Konsequenz wäre in jedem Fall eine Sperre. Wie lange - kann ich nicht sagen.

Der Verband will bei Jugendspielern die Geburtsurkunde sehen. Und bei Erwachsenen macht es keinen Sinn, wenn du dich jünger machst.

Wenn du nicht gut genug Fußball spielst, dann trainiere halt und mach keine Schummeleien.

Achja, und zu den Strafen gilt beim Hessischen Fußballverband:

"Die Fälschung von Urkunden, insbesondere von Pässen, Vereinswechsel- und Spielberechtigungsanträgen, Meldelisten, Anträgen und Spielberichten, wird mit Spielverbot von 1 bis zu 6 Monaten oder Punktabzug (3 bis 24 Punkte) und mit Geldstrafe von € 50,-- bis zu € 1.500,-- geahndet."

Dazu kommt, dass der Verein die Punkte aberkannt bekommen könnte, die er mit dir gewonnen hat. Und dass du außerdem noch eine Strafe bekommen kannst, wenn du in einer Mannschaft eingesetzt wurdest, in der du gar nicht spielen dürftest.

Tolle Aussichten.

Und noch zum Spielerpass:

"Jede/r Junior/Juniorin muss im Besitz eines ordnungsgemäßen Spielerpasses sein. Dem Antrag auf Erteilung der Spielberechtigung sind die Geburtsurkunde in Fotokopie und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Arztes beizufügen."

0

Der Trainer wird sagen warum lügst uns an so ein Spieler hat nichts bei uns verlohren. Oder stuft dich zurück, aber nur wenn wirklich guter Spieler. Meist wird von den Vereinen ein Personal- oder ein Schülerausweis verlangt.

Was möchtest Du wissen?