Spielen? Nein Danke!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mach Dir nichts draus, meiner spielt auch niemals, der ist eher der Beobachter und Kontrolfreak. Dafür aber der ausdauernde Langstreckenläufer beim Jogging.

Vielleicht versuch es mal mit Suchspielchen als Denkaufgabe (Leckerlies im Haus verstecken, erstmal einfach beginnen, oder im Garten). Welche Rasse ist Dein Hund? Es gibt auch solche Dinger, wo man Leckerlies reintun kann und der Hund muß herausfinden, wie er drankommt. Das sind schon richtige Denksportaufgaben mit Selbstbelohnung bei Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mardl
10.10.2011, 21:28

An so etwas habe ich auch schon gedacht das Problem ist nur das sie etwas vielleicht 2 Minuten sucht und dann aufhört. Sie ist faul und verfressen :D und rennt nur wenn sie will...(aber sie kann es)

Ein Leonberger also sowieso sehr träge...

0

Ich hatte auch mal einen Hündin, sie spielte weder mit Bällen, noch Lederlappen oder soetwas, aber sie fand Plasteflaschen wahnsinnig gern. Natürlich muss man den Deckel abnehemen und möglichst hartplasteflaschen verwenden und zudem noch immer dabei bleiben, aber das war etwas großartiges für sie. Probier es doch mit Futterspielen um sie auszulasten oder geh Fährten, dann hat sie körperliche und geistige anstrengung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Hund "spielt" - mein Döggchen auch nicht. Wenn sie spielen will ist das immer ein Zeichen dafür, dass sie absolut nicht ausgelastet ist. Lange Spaziergänge, bisschen Kopfarbeit und gut ist. Du kannst ihn nicht zwingen und das solltest du auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?