Wie soll ich mit meinem Hund spielen, dass er auch Spaß daran hat?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Räum alles Spielzeug weg und kauf was neues. Das nimmst du läufst solz durch die Wohnung und machst: ooooohhhh, wie toll. Dann räumst du es weg, so das der Hund es sieht aber nicht dran kommt.

Am nächsten Tag holst du das Teil wieder läufst durch die Wohnung und machst wieder:ooooooohhhh. Und räunst es wieder weg

Das machst du und vlt deine Familie, wenn vorhanden einige Tage. Dann holst du das Ding und spielst mit. Nur du, der Hund nicht. Dann räumst du es wieder weg. Das machste auch einige Tage.

Dann müsste der Hund total "geil" auf das neue Spielzeug sein. Dann machst du eine Seil dran fest und gibst es deinen Hund.

Will er damit wegrennen hälst du einfach das Seil fest, wender sich dir zu spielst du mit ihm. 

Wichtig das Spielzeug gibt es nur mit dir und es wird auch nur mit dir gespielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Hündin (3 Jahre) ist auch sehr schwer zum Spielen zu motivieren. Ich habe da schon einiges ausprobiert. Ich muß allerdings auch dazu sagen das sie eine Angststörung hat. 

Mittlerweile lasse ich sie in Ruhe man kann so was nicht erzwingen. Jeder Hund ist anders.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Hund mag andere Spielzeuge am liebsten. Meiner liebt es mit mir zu "kämpfen" und Ballspiele, alles andere ist für ihn uninteressant. Das Ballspielen hab ich ihm auch erst richtig schmackhaft machen müssen jetzt liebt er es.

Meine erste Hündin hat auch nur sehr selten gespielt. Die einen sind eben verspielter als die anderen, damit musst du klar kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallie1234
18.12.2015, 21:33

Wie hast du deinem Hund denn dass Ball spielen schmackhaft Gemacht?

0
Kommentar von StromerSchatz
18.12.2015, 21:37

Ehrlich gesagt haben dabei viel die Hunde meiner Schwester dazu beigetragen bei denen er sich das abgeschaut hat. Außerdem habe ich immer wieder mit einer anderen Person den Ball zugeworfen das hat ihn neugierig gemacht. Als Straßenhund kannte er eben das Ballspiel nicht von klein auf.

1

Es gibt Hunde (ich habe auch so ein Exemplar), die sich super schwer zum Spielen animieren lassen.

Ich muss meinen anfeuern, jubelnd quietschen, Indianertanz aufführen und und und.

Und super wichtig: ich muss in Bewegung sein *Action* - also mit Herz und Seele bei ihm/dabei sein. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf mehrere neue Spielsachen für deinen Hund. Neues wirkt bestimmt motivierend auf ihn !  ( Wenn er vorher anders war ist er vielleicht krank ? )

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaraKimLE
18.12.2015, 21:27

Sie ist schon imler so ;) Danke :)

0

Guck Dir mal dieses Video an:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ LaraKimLE,

also, bei uns ist es so:

meine Pippa hat, ungelogen ca. 70-80 verschiedene Microfaser-Stofftierchen. Die sind ihre Zahnbürste für hintere Seite ihrer Zähne. Da sie früher lautlos spielte, brachte ich ihr eine spezielle Art vom Knurren" bei. Wie sie knurrt, verrät mir, wie viel Spaß sie beim Spielen hat. Wenn sie ein Stofftier im Mund hat, zupfe ich es in jegliche Richtungen nach und nach aus, passe aber auf, sie nicht durch zu hastiges Ziehen zu verletzen und passe auf, das alle Zahn-Zwischenräume und Hinterseiten mindestens 1 X von Mocrofaser-Tierchen abgeschrubbt wird. Eines ausgustiert, Nächstes wählt sie und bringt es zu mir. In Überraschungsei-Inhaltdöschen gebe ich 1 Murmel, Kichererbsen, Lagerkugel, Memokissen-Plastikgranulat, usw. Immer wenn wir ein Stofftier durchs Spielen zerreissen, wasche ich es und nähe mit paar Stichen so ein ÜE-Döschen ein. Ich brauche aber gar keine Fantasie zum Spielen, die Pippa hat sie genug für uns beide!!! Mensch, so eine kranke Hündin und so fröhlich, obwohl beide Hüften seit Geburt ausgerenkt waren (eine schob der TA wieder ein, aber Bewegungsschmerzen...). Dieser Hund kann wirklich den traurigsten Tag erhellen. Das größte Problem zum Helium - Ballon verwandeln.... Wenn sie sieht, daß ich beim Gassigehen nicht so richtig mitkomme, vor Schmerzen, bleibt sie stehen, dreht sich um und beobachtet jeden Schritt von mir, wann bin ich so weit, dreht sich um, ein paar Meter weiter und wieder. Jedes interessante Ästchen, Papierfetzchen, Blättchen usw. bringt sie, legt es in meine Hand, es raschelt, es dreht sich, es fliegt, es riecht, es ist aufm Rücken - alles macht sie mit. Bei uns wird überall und immer gespielt!!! Menschen sagen uns oft, daß sie noch nie so ein Gespann gesehen hätten. Ich???? Ich genieße es einfach.... endlos!!!!

Liebe Grüße. <(●_●)> Pippa & Della

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist denn dein Hund?  Wenn er 12/13 Jahr alt wird er zu erschöpft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaraKimLE
18.12.2015, 21:30

Sie ist 4 Jahre alt

0
Kommentar von wotan0000
19.12.2015, 10:55

Mein Hund ist 13 J aber wenn er Lust auf seinen Ball hat, dann motiert er zur Rennmaus.

1

Was möchtest Du wissen?