Spiele mit meiner Wüstenrennmaus?

8 Antworten

ein ähnliches "problem" hab ich mit meinem alten rattenböckchen. ich würde an deiner stelle eine wüstenrennmaus im passenden alter suchen,oder deine maus in ein anderes rudel geben,vorrausgesetzt sie ist gesund und noch fit genug dafür. bei meinem rattenböckchen ist das leider nicht der fall,er hat leider nur noch kurze zeit zu leben,es wäre zu stressig ihn noch an andere tiere zu gewöhnen. also bleibt er bei uns und wird seine letzte zeit geknuddelt und verwöhnt,so lange es noch geht.

wenn du keinen neuen partner kaufen möchtest, bleibt leider nur noch die möglichkeit deinen renner abzugeben. einzelhaltung ist keine option. auch wenn du dich viel mit ihr beschäftigst, du ersetzt keinen partner. du bist eben keine maus.

also bitte überlege dir es gut, ob du deine maus evtl nochmal 2 jahre quälen magst. oder zum wohle des tieres abgibst. falls du dich doch für eine vergesellschaftung entscheidest, nur EINE maus. driergruppen verkrachen sich schneller & grade jüngere mäuse sind ein risiko, wenn sie in die flegelphase kommen.

es ist übrings auch möglich, dass er an einsamkeit stirbt & das willst du sicher nich.

Eine leere Klopapierrolle reinlegen, zum knabbern und verstecken, Gemüse zum knabbern, etwas zum zerfetzen :-)

Hi, danke erstmal für die Antwort. Das hab ich alles schon gemacht. Aber irgendwie findet er das nicht so toll, wie z.B die Mäuse von meiner Freundin.

Trotzdem danke!

0
@feanah

Dann viel streicheln, das mag jedes zahme Tier :-) Oder in die Hand nehmen oder i.wo rumklettern lasse !

0

Rennmäuse: Kurz nach Geburt des ersten Nachwuchs - Vater und Mutter trennen?

Hallo :)

Meine Mäuse haben heute morgen überraschenderweise Nachwuchs bekommen (dachte eigentlich, sie seien alles Männchen). Jetzt will ich aber auf keinen Fall noch mal Nachwuchs, was ja aber - so habe ich mich informiert - sehr gut passieren kann, da das Männchen schon wieder "hinter dem Weibchen her" ist. Teilweise habe ich gelesen, dass man den Vater aber durchaus bei der Mutter und dem Nachwuchs lassen kann, nur will ich eben nicht, dass er sie noch mal deckt. Allerdings habe ich auch das Problem, dass sich noch zwei andere, niederrangige Männchen mit im Käfig befinden. Was soll ich also tun? Ein anderes Männchen mit der Mutter im Käfig lassen, damit sie mit ihrem Nachwuchs nicht so alleine ist und die anderen zwei dann in einen anderen Käfig? Oder alle Männer in einen anderen Käfig? Weil ich den Vater ja auch nicht ganz alleine in einen anderen Käfig tun kann. Oder soll ich nur ihn kastrieren lassen? Bzw. alle Männchen kastrieren lassen? Ich weiß wirklich nicht weiter.

...zur Frage

Eextasy. Angst in der Dunkelheit?

Hallo Leute, Ich möchte gerne normale und nützliche antworten bekommen da ich Hilfe brauche. Undzwar wir wollten mit Freunden gerne extasy ausprobieren und haben es dann auch getan, leider nicht am besten Platz... Wir waren am einem See wo sehr viele Menschen gestorben sind (ist Freibad so zu sagen ) und hatten eine Freundin dabei die Herz rhytmusstörungen hat und psychische Probleme ( wir wussten es nicht ) und ist uns fast gestorben da sie mitkonsumiert hat. Seit dem habe ich panische Angst vor der Dunkelheit und fühle mich nie alleine und es ist schon 1Monat her(bin gläubig an geister) ich habe mit meiner Mutter darüber gesprochen und wir gehen auch zum Psychologen aber da die warte Zeit echt lange ist wollte ich gerne nachfragen ob jemand weiß was das ist und wie ich mir vielleicht helfen kann wir wissen nicht mal was sie da hatte (sie hat sich verkrampft ist blau lila mit gelben punkten angelaufen und hat geschäumt, wir haben sie auf die stabile Seitenlage gelegt und danach versucht den Schaum aus dem Bauch raus zu pumpen damit sie sich nicht verschluckt.) Wir vermuten das sie nichts getrunken hat da es wichtig ist und wir nicht mal einmal gesehen haben das sie es getan hat. Ich gebe zu das ich verstört bin aber ich bin damit klar gekommen was passiert ist doch ich verstehe nicht wieso die Angst mit der Dunkelheit nicht vergeht es wird schlimmer und schlimmer und ich habe echt Angst das ich noch verrückt werde ich höre komische Geräusche zuhause und jedes mal wenn ich alleine bin pumpt mein Herz richtig schnell ich kann nichts anderes machen außer mich im Bett zu verkriechen .Danke jetzt schon mal für die Hilfe

...zur Frage

Farbmaus sitzt nur rum

hei... ich habe schon gegooglet aber keine wirklich gute antwort gefunden... ich habe vier mäuse. am anfang hatte ich zwei, bis eine plötzlich nur im käfig lag und nichts mehr essen/trinken wollte. wir haben sie wieder aufgepeppelt....dachte ich... ein paar wochen später ist sie gestorben. jetzt ist meine weisse maus übergeblieben und da sie erst ein paar wochen alt war, dachte ich ich kann sie nicht alleine lassen, also habe ich drei dazugeholt und sie mit ihr zusammengesetzt (mit einsperren und die anderen durch den käfig laufen lassen und so weiter und so weiter...) und ja... das klappt auch gut. die vier sind jetzt ca. 3 monate ohne probleme zusammen.

aber jetzt sitzt whiskas nur noch im käfig rum, die augen halb geschlossen. essen tut sie noch. trinken auch. aber sie ist total unaktiv. eben saß sie nur da, mit geschlossenen augen... die anderen rennen rum wie immer.

weiß jemand woran das liegen kann?

danke im voraus...

...zur Frage

Können wir ein Meerschweinchen alleine halten, wenn es jeden tag Spielpartner hat?

wir hatten 4 Meerschweinchen .. heweils 2 in einem käfig, da sie sich nicht verstanden haben..
nun ist eines gestorben. wir lassen sie einmal am tag zusammen raus in ein aussengehege.. dort vertragen sie sich (3 meerschweinchen & 2 hasen)
können wir das Meerschweinchen alleine halten wenn es jeden tag mit den anderen raus darf? lg

...zur Frage

Warum tut es so weh, keine Eltern zu haben?

hey zusammen, mein leben ist zur zeit ein einziger Scherbenhaufen...

Meine Mama ist vor 3 Wochen an Krebs gestorben. Sie war erst 56 Jahre alt und musste 2 1/2 gegen diesen verdammten krebs kämpfen. Mit vielen OPs, Chemos und Bestrahlungen. Diese Zeit war so anstrengend und Nervenzehrend.

Kurz zur Mir: Ich bin 18 Jahre alt und Elternlos.

Mein Vater starb, als ich 10 war. Er nahm sich das Leben.

Jetzt wo auch meine Mama tot ist, bricht mein Leben zusammen. Man herz tut so unglaublich weh und ich kann nicht mehr. Zum Glück haben wir (meine Schwester und ich) viele lieben Menschen um uns herum. Nun zu einem anderen Problem. Einer dieser wichtigen Menschen gerade ist ein Mann mit seiner Frau und zwei Töchtern. Sie sind gerade quasi unsere Ersatzeltern, sie hätten auch das Sorgerecht bekommen, wäre ich nicht 18. Wir haben die letzten 3 Wochen jeden Tag zusammen verbracht, doch jetzt weiß ich, dass das nicht so weiter gehen kann, denn wir gehören nunmal nicht vollkommen zur Familie. Gestern und heute habe ich den Mann und seine Frau nicht gesehen und der Schmerz in meinem herz wird größer. ich weiß, dass ich nicht erwarten kann, dass er die Vaterrolle übernimmt. Wie kann distanz gewinnen? Es tut so weh, glückliche Familien zu sehen.

...zur Frage

Wie komme ich über den Tod meiner Katze hinweg, mein erstes Haustier?

Ich bin 14 Jahre alt und bin gestern aus dem 5-Tägigen Urlaub wieder gekommen. Da haben mir meine Eltern diese schreckliche und unvorstellbare Nachricht überbracht. Es ist das schlimmste was ich je gehört habe. Sowas wünsche ich keinem.

Meine Katze war fröhlich, anders als andere Katzen.

Da wir in einem sehr sehr kleinen Dorf an einem Wald wohnen, kam es vor ein paar Jahren dazu das wir Mäuse hatten. So hatte meine Mutter immer Futter vor die Tür gestellt, damit Katzen was zu essen haben und die Mäuse fressen. So kam unsere Katze zu uns. Sie war schwarz. Sie wohnte aber im Wald, was heißen muss sie wurde als Baby ausgesetzt. So haben wir immer mehr ihr Vertrauen gewonnen und sie irgendwann „Blacky“ genannt. Wir waren so stolz das sie uns vertraut hat, obwohl sie von Menschen so hintergangen wurde. Eines Abends spielten wir mit ihr draußen (da hat sie sich noch nicht zu uns rein getraut), da hörten wir ihre Babys im Wald schreien. Sofort rannte sie dorthin. Wahrscheinlich wurde wieder ein Baby vom Fuchs mitgenommen.

Am Tag darauf war ich alleine zu Hause, meine Eltern waren arbeiten, da sah ich Blacky an der Terrassentür klopfen, neben ihr 5 Babys. Ich war so geschockt. Blacky hat sich hier so wohl gefühlt, das sie sogar ihre Babys her gebracht hat. Ein paar Tage darauf kam der Fuchs zu uns und hat vier weitere Babys mitgenommen, nur noch eins blieb. Sie heißt Rudi. Ihre strahlend grünen Augen hat sie von Blacky. Da haben wir gesagt, wir können sie nicht draußen lassen und haben erstmal Blacky mit zum Tierarzt genommen. Sie war gesund, aber struppig und dünn.

So kam die Zeit und die Katzen schliefen bei uns drinnen, vertrauten uns. Sie haben unsere Familie erweitert.

Blacky war fünf Jahre alt, als sie gestorben ist. Sie war schon 4 Jahre bei uns. Vier Jahre hat sie unser Leben ein Stück mehr besser gemacht. Bis zu der Nacht als sie angefahren wurde. Ich hoffe dieser Mensch der das getan hat bereut dies zutiefst. Meine Mutter hat sie gestern gesehen, sofort meinen Vater angerufen und er ist sofort von der Arbeit gekommen. Sie meinten, sie sah aus als ob sie schlief. Einfach friedlich, nur Blut lief ihr aus der Nase. So haben meine Eltern sie vergraben und die letzten Stunden gewartet bis ich nach Hause kam. Ich kann das immer noch nicht realisieren das sie nicht gleich nach Hause kommt und uns um die Beine schleicht, um essen zu bekommen. Ich kann nicht realisieren, das sie das niemals mehr machen kann. Auch schmerzt es noch mehr, das ich sie zuletzt vor 6 Tagen gesehen habe. Das macht die Sache noch so schwieriger. Ich habe auch meine Eltern noch nie so zerstört gesehen.

Freunde denen ich vertraue habe ich auch nicht so richtig, Ihnen möchte ich sowas nicht erzählen. Das sind keine Menschen mit denen ich sowas teilen kann.

Blacky hat uns nur noch Rudi gelassen. Ich denke nicht, das sie weiß das ihre Mama gestorben ist.

Wie soll ich mein Leben ohne mein ein und alles weiterleben? Und was kann ich für meine Eltern machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?