Spiele für Hunde jeder Altersgruppe. Im Haus und draußen. Weiß jemand was von Euch?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hm, draußen apportiert meine Schäferhündin sehr gerne ihren Futterbeutel. Und im Haus sag ich schonmal "Wo ist dein Ball / Knochen / Spielzeug?" - und dann bringt sie mir das, und dann zerren wir damit ein bisschen rum. Nicht wirklich zerren , weil sie nicht wirklich zupackt, aber so hein bisschen hin und her schwingen halt.. :-) oder Futter suchen. Da muss sie im Flur Sitz und Bleib machen, und dann komme ich sie holen und sie darf nach dem Futter suchen, das ich während ihrer Abwesenheit versteckt hab. Das findet sie ganz toll.

p.s. Ich würde auf keinen Fall mit Stöcken spielen!! Habe jetzt schon 2 Leute in meiner unmittelbaren Umgebung hier kennengelernt, deren Hunde daran gestorben sind, dass sie sich beim Spielen den Stock in den Rachen gerammt haben ....

Auch bei zu kleinen Bällen wär ich vorsichtig, daran ist hier auch vor einer Zeit mal ein Hund im Park erstickt, weil der in den Rachen geflogen war. Schecklich, wenn man zusehen muss wie sein Tier erstickt und nichts machen kann...

Was möchtest Du wissen?