Spiegelteleskop Newton

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die beste gezeichnete Erklärung des Newton-Teleskops, die ich kenne, ist hier in der Antwort von Kalle66 am 20.11.2011um 15:35:50 Uhr:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=127051

Das gute an der Zeichnung von Kalle66, was sie verständlicher macht als andere Zeichnungen, ist, daß sie gleich für zwei Sterne zeigt, wie die dazugehörigen Lichtstrahlen laufen (rot und blau). Andere Zeichnungen zeigen immer nur, wie ein Stern abgebildet wird, der in der Mitte des Gesichtsfeldes steht.

Da die Sterne sehr weit weg sind, optisch gesehen praktisch "unendlich" weit, fallen die Strahlen eines bestimmten Sterns parallel ins Teleskop. Je nachdem, wo der Stern steht, kommen die parallelen Strahlen aus der einen oder aus der anderen Richtung.

Der Hohlspiegel ist so geschliffen, daß er ein Bündel parallel einfallender Strahlen genau in einem Punkt zusammentreffen läßt, dem Bildpunkt. Je nachdem, wo der Stern steht, treffen sich seine Strahlen in einem anderen Bildpunkt. Diese Bildpunkte liegen in der Bildebene. Dort entsteht ein Bild, auf dem jeder Stern an einer eigenen Stelle steht. Um das Bild zu sehen, kann in der Brennenbene einen Film oder einen Kamerasensor anbringen, oder man schaut direkt mit dem Auge.

Damit man aber nicht mit dem Kopf oder mit der Kamera dem Fernrohr den Blick versperrt, lenkt der schrägstehende Fangspiegel die Strahlen nach der Seite hinaus, so daß das Bild dann seitlich entsteht, wo man es durch das Okular betrachten oder aufnehemen kann.

Soweit verständlich?

Gruß, Franz1957

Drillroid 27.01.2013, 22:42

Vielen Dank :D

0

Was möchtest Du wissen?