Spiegelreflexkamerabilder öffnen?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Microsoft-Kamera-Codec-Paket ermöglicht das Anzeigen einer Vielzahl von gerätespezifischen Dateiformaten. Frag für den Download die Suchmaschine deines Vertrauens. ;)

Dann wirst du wahrscheinlich in RAW fotografieren und das ist gut so denn nur in RAW entfaltet eine Kamera Ihr volles Potential.

Meist bekommt man einen kleinen RAW-Konverter vom Hersteller mit. Für mehr Kontrolle und bessere Bearbeitungsmöglichkeiten empfehle ich:

1) RAW-Konverter

  • DxO Optics Pro - geniale Automatik, das teuerste der Liste, geniale Prime-Entrauschung, DxO testet jede Kamer-Objektiv-Kombination im Labor und misst alles aus und bietet sozusagen maßgeschneiderte Profile für die Korrektur von Objektiv-Schwächen an. Leider keine partiellen Korrekturen und Retuschefunktionen. Meine Empfehlung
  • Adobe Photoshop Lightroom - Der Quasi-Standard. Gut, part. Korrekturen, min. Retuschefunktionen - Das All-in-one Paket
  • Corel Aftershot Pro - etwas günstiger als Lightroom, auf für Linux, part. Korrekturen, min. Retuschefunktionen, Ebenenbasiert, viele nette Plugins zur Funktionserweiterung - Für Linux-User
  • Nikon ViewNX 2 - Nur für Nikon, kostenlos, nur die wichtigsten Funktionen sind vorhanden, keine Entrauschung - Besser als nichts

2) Retusche / Montage

  • Adobe Photoshop oder Photoshop Elements - Der Branchen-Standard und die Homeuser-Variante
  • GIMP - kostenlos aber etwas schwächere Retusche-Tools
  • Corel PaintShop Pro - Der Exot - hab leider keine Erfahrung damit...

3) HDR

  • Photomatix Pro - HDR & Exposer-Fusion vom feinsten!

Was für Bilddateien sind das denn? (Die Buchstabenkombi hinter dem Punkt. Bsp. ".tiff" ".jpg" etc )

Du benötigst das Programm, das du zusammen mit der Kamera zwecks Installation erhalten hast, aber NUR, falls es um RAW-Bilder geht, oft an der Endung CR2 oder ähnlich erkennbar. Ansonsten kann deine DSLR auch ganz normale JPG-Bilder machen, die sich mit jedem Bildbetrachter ansehen lassen.

Einfach mal das Handbuch lesen....

Ja. Es ist cr2.. Ich hab mein Handbuch nicht da.. Was heißt das? Kann ich mir da ein Programm einfach aus dem internet herunterladen?:D

0
@sarahliiiieh

Der kostenlose Bildbetrachter XnView lässt dich neben unzähligen weiteren Dateiformaten auch ganz einfach RAW Dateien, auch cr2, öffnen und betrachten.

0
@sarahliiiieh

Ich hab mein Handbuch nicht da.

Dann lade es dir mal flugs bei Canon herunter, denn es ist ja wohl eine Canon Kamera.

Aber selbst ohne Handbuch kannst du in das Kameramenü gehen und dort gleich im allerersten Menüpunkt die Bildqualität einstellen und dort statt CR2 JPEG einstellen, wenn du in Zukunft mit weniger Aufwand die Bilder betrachten willst. Das RAW-Format ist sehr speicherintensiv und eigentlich dazu gedacht, die Bildqualität mit einem geeigneten Programm nachträglich zu verbessern, falls nötig.

1

Was möchtest Du wissen?