Spiegelreflexkamera von Canon,welche?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal - ich empfehle nichts!

Aber warum die eingrenzung auf einen hersteller oder ein Modell? Eine DSLR ist ein Werkzeug, welches zum Photographen passen muss, um das bestmögliche herauszuholen. Haptik und Menülogik sind wichtiger als die Marke. Eine DSLR ist KEIN möchtegern STATUSSYMBOL - dafür wurden Audi und Apple erfunden!

Zweitens, ich empfehle folgendes:

  • Vergiss wer alles seine Camera lobt. Die Wenigsten Menschen gestehen Fehlkäufe ein. Wichtiger ist wenn jemand sein Modell kritisiert! Warum - ist es für Dich ebenfalls ein Problem. Wenn ja, wie schwerwiegend? Lass Dich nicht von technischen Daten wie mehr Megapixel etc. beeindrucken. Das ist Digitaler Schwanzvergleich.
  • Die wenigsten Testberichte sind neutral - ist Deine Meinung die des Testers? Überlege was DU mit der Camera machen willst. Welches der Modelle unterstütz DICH hinsichtlich der Technik am besten?
  • Geh in den Laden, nimm alle Modelle in die Hand. Wie fühlen Sie sich an. Sind alle für dich wichtigen Funktionen bequem und schnell erreichbar (Knöpfe, Schalter) oder tief in den Menüs versteckt (Kamera abnehmen, Aufs Display sehen, umstellen kostet Zeit)
  • Kommst DU mit den Menüs zurecht oder sind diese Schlecht strukturiert, Überladen?

Und jetzt : DU musst Dich entscheiden. Denn DU musst mit der Camera umgehen. Nicht ich, nicht sonst wer.

Drittens - Einschränkung

Wenn zufällig Papa, Onkel oder sonstwer extrem Hochwerige Objektive im Schrank stehen hat (also schon merklich vierstellig aufwärts) und diese auch mal ausleiht, dann und genau dann könnte man sich ggf. mal überlegen ob man auf ein bestimmtes System setzen sollte.

Hallo Momo,

im Grunde kann ich Dir 100 DSLR Kameras empfehlen... aber das macht keinen Sinn.

Du solltest uns verraten, was Du in erster Linie fotografieren willsst und auch unter welchen Bedingungen (wenig Licht, auf Reisen, Sportaufnahmen ....).

Erst dann können wir Dir konkretere Tipps geben.

LG

Was möchtest Du wissen?