Spiegelreflexkamera gebraucht und ohne Garantie - lohnt es sich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, achte beim gebraucht Kauf immer auf die Anzahl der Auslösungen, liegt diese nah der Verschleißgrenze (lt. Canon ca. 100.000) solltest Du die Kosten für einen Verschluss wechsel mit einkalkulieren oder die Finger davon lassen. Ist der Body wirklich wenig gebraucht und der Preis stimmt, warum nicht. Allerdings kann Technik auch tückisch sein und keiner kann Dir sagen wie lange etwas hält. Wenn du sicherer gehen willst, kauf bei gewerblichen Verkäufern, da hat Du zumindest eine 12 monatige gesetzliche Gewährleistung, seriöse Händler gewähren zudem oft noch eine freiwillige Garantie und/oder Umtausch.

das kommt auf den Preis an. Wenn der gut ist und die Kamera wirklich in tadellosen Zustand ist, kann man es sich überlegen. Jedoch würde ich gerade bei einer Consumerkamera aufpassen. 2 Jahre ist absolut ok, achte auf Gebrauchsspuren und die Anzahl Auslösevorgänge (Lebensdauer einer consumer max. 100'000). Wenn alles stimmt, kann mans machen, nur muss der Preis wirklich gut sein, weil DSLRs kosten heute neu auch nicht mehr viel.

Ich würde lieber eine mit Garantie holen, denn da kann schnell mal iwas sein und dann stehst du da mit nichts. da lohnt es sich meiner Meinung schon eher das Ganze neu zu kaufen.

Wenn die Kamera nach zwei Jahren noch funktioniert hat sie keine Fertigungsfehler und geht eigentlich nur noch durch menschl. Versagen oder Alter drauf. Da brauchst du keine Garantie.

Entscheidend ist der Preis! Wenn du nen Schnäppchen machen kannst lohnt sich das allemal! Fehlen nur 50€ bis zum Neupreis würde ich mir lieber ne Neue holen.

Hat das Gehäuse keine Macken ist sie vermutlich nie hingefallen oder so. Das wäre eine Sache auf die du unbedingt achten musst. Gerade bei SLRs ist das nicht ohne.

0

Ja, kauf dir den gebrauchten Body und investiere das gesparte Geld in Gute Objektive !!

Was möchtest Du wissen?