Spiegelreflex, Systemkamera, Camcorder für Low Light/schlechte Lichtverhältnisse Das beste für etwa 400-600 Euro (relativ)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauchst keine neue Kamera sondern ein neues Objektiv!

Besorg dir eine Festbrennweite mit f/2, f/18 oder f/1.4 und dein Problem ist Geschichte!

Spirito 21.01.2017, 13:01

Danke :) Welche Kamera wäre jetzt in dem Segment anzuraten? Eine von den genannten oder doch eine aktuellere? Gruß 

0
mbauer588 21.01.2017, 21:07
@Spirito

zB Sony Alpha 3000 + Sigma ART 19mm + 30mm + 60mm

1
mbauer588 21.01.2017, 21:10
@mbauer588

Wird dich ca. 500 EUR für die Objektive kosten + 350 EUR für die Kamera...

1
Spirito 23.01.2017, 01:03
@mbauer588

Ich würde auch mehr für ein Body bezahlen und mir die Objektive nachträglich nach und nach holen.... ich dachte an eine Panasonic GX80 und die Panasonic Festbrennweiten mit f1,7... was sagste dazu ? :)

0
mbauer588 23.01.2017, 01:24
@Spirito

Spar am Body! Der hat nicht viel mehr zu tun als die Speicherkarte, den Sensor und das Objektiv zu halten.

Die Festbrennweiten machen die Musik und die wirst du schneller Brauchen als Nach und Nach. Denn ohne die wirst du wieder das gleiche Problem haben! Die Filme werden mit f/5.6 und ISO zB 3200 aufgenommen. Hättest du f/2.8 verwendet wäre es dann ISO 800 gewesen oder anders ausgedrückt f/2.8 kann 4x soviel Licht einfangen wie f/5.6.

Außerdem ist 2.8 ganz OK zum Freistellen aber noch nicht so extrem, dass kleinste Fokus-Fehler stark auffallen. Ich selber mache die Video-Produktionen für meine Kunden mit einer A6300 und der A3000 mit den 3 Sigma Art Objektiven. Wobei ich anfangs mit der A3000 angefangen habe und als immer mehr Aufträge kamen hab ich mir noch eine D6300 zusätzlich geholt.

Ich pers. mag die A3000 wegen dem größeren Body lieber weil man einfach eine ordentliche Griffläche hat.

0
mbauer588 23.01.2017, 01:25
@mbauer588

PS.: Die Panasonic hat den kleineren Sensor und rauscht damit schon von Haus aus mehr.

0
Spirito 23.01.2017, 23:23
@mbauer588

Ich hatte mit der 600D und Weitwinkelobjektiv + Steadycam auf Dauer extreme Probleme wegen den schweren Gewicht... es muss am besten einen Zwischenweg aus Handlichkeit und Qualität bieten, die besten Videos habe ich tatsächlich mit der Lumix g70 gemacht egal in welcher Hinsicht.. sogar die dunklen Szenen waren nicht so krieselig, es waren eher kleine Kacheln die sich im Dunkeln gebildet haben, die haben aber nicht so gestört wie das Bildrauschen der 600D. Die Spiegellosen Kamera in der Preisklasse sollen den DSLR Sensoren in nichts nachhängen außer eben der Größe, Qualitativ finde ich die wirklich gut! Danke für deine vielen Tipps... ich überlege mir noch genau was für ein Body ich mir hole. Danke

0

mit meistens Standardobjektiven.

Bevor du jetzt die fünfte Kamera kaufst, die wieder nur 5% weniger rauscht, weil wieder nur irgendein Kitschrott davor sitzt, solltest du evtl mal drüber nachdenken, ob es nicht ein klein wenig sinnvoller wäre, erstmal ein brauchbares Objektiv anzuschaffen. Blende 1.4 statt 3.5 bringt ca 250% weniger Rauschen. Ist natürlich nur meine Meinung. Du kannst auch einen Camcorder mit Minisensor kaufen, der alles zu einem Pixelbrei weichbügelt, das rauscht dann sicher auch nicht.

Spirito 21.01.2017, 13:00

Danke, wieso liest man sowas bei den ganzen Zicktausend Beiträgen im Internet als erstes?! :) danke dir, sehr hilfreich, welche Kamera in der Preisklasse würde das dann letztlich noch am besten rüber bringen? Gruß 

0

Wenn das Objektiv besser war, könnte man sich einen Reim draus machen, weshalb die Lumix bei Lowlight besser ist. https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Nikon-D5300-versus-Panasonic-LUMIX-DMC-G6-versus-Canon-EOS-600D___919_875_692 Ansonsten so garnicht.

Und klar ist die x929 im Vorteil gegenüber den Systemkameras mit Kit-Objektiv. Letzteres hat nur F3,5 und gezoomt nur noch F5,6. Die x929 hat eine Objektiv mit durchgehender Lichtstärke von F1,5 und der Sensor nicht mal drei MP. Dadurch ist jeder einzelne Sensorpixel noch genügend groß, um ausreichend Licht einzufangen.


Was möchtest Du wissen?