Spiegelreflex oder Systemkamera? Welche mehr zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die A6000 ist natürlich eine gute Wahl, aber bei deinen Themen nur mit entsprechendem Objektiv.

Deinen Angaben zufolge sind deine Themen eher weitwinklig und da siehts aber dann schon mau aus bzw unbezahlbar.

Ich selbst benutze seit Jahren eine Vorgängerkamera davon und hab mich wegen der Objektivkosten aber allein auf manuelle Objektive festgelegt.

Genau da haben die DSLM ihre größten Stärken, sie passen mit entsprechendem Adapter an alles Glas was es so auf dem Markt gibt oder gab. Der blöde Nachteil an dem Ganzen ist eben, dass man dann bei den meisten sogenannten manuellen Objektiven oder "altglas" keinen Autofokus hat.

Für Innenaufnahmen nutze ich zB ein Walimex 12mmf2.0 das ist neu aber manuel. und hat mich "nur" 290"€ gekostet

Für Portraits ein Minolta 50mmf1.4 für 59€ (altglas) würd ich ein neues mit Autofokus in der selben Lichtstärke kaufen, müsste ich min 300€ mehr dafür bezahlen.

Soviel zur a6000.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mittlerweile zum Fayn von spiegellosen Systemkameras mutiert. Denn wer braucht heute noch einen Spiegel.

Und da gibt es aktuell 2 wirklich gute Systeme.

Von Sony die A7-Reihe mit Vollformat-Chip. Aber die ist bereits ohne Objektiv in der billigsten, älteren Version deutlich über Deinem Preislimit.

Und von Panasonic/Lumix und Olympus das MFT-System (Micro Four Thirds), dessen Chip zwar deutlich kleiner ist, das aber aus diesem kleinen Chipformart verblüffend gute Qualität herausholt.

Da man Systemkameras ja das Objektiv separat kaufen kann/muss, kannst Du Deine Ausrüstrung perfekt an deine Anforderungen anpassen. Aber leider wird auch dieses System - ein Gehäuse und mindestens 1 oder 2 Objektive - schnell Deinen Preisrahmen sprengen. Außer Du schaust mal nach, was es hier als Gebrauchtgeräte bei Deinem Optikhändler (1. Wahl !!!) oder notfalls auch bei Ebay (größeres Risiko bzgl. Qualität und Geldsicherheit) gibt. Denn die Geräte, die im letzten Jahr oder im vorletzten aktuell waren, die sind auch heute nicht plötzlich schlecht geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

ich denke das kommt ganz auf deine Vorlieben an... aber ich kann mir raten mal hier vorbeizuschauen:

http://www.office-discount.de/bueroartikel-ratgeber/technik/kameras/

In diesem Ratgeber findest du alle Vorteile der verschiedenen Kameratypen und für welchen Einsatz diese am besten geeignet sind. Das ist meiner Meinung nach super hilfreich... Denn die Entscheidung, welche Kamera es letzten Endes sein soll, liegt bei dir ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du eher Schnappschüsse machen oder schon was qualitativ hochwertiges? Bei letzterem solltest du vor allem beim Thema Geburtstsg/Feiern zu etwas lichtstärkeren Optiken greifen. Da wird es mit dem Budget schon eng.
Eine Alternative, die man nicht außer Acht lassen sollte sind die höherwertigen Kompakten, wie die Canon PowerShot G1X MarkII oder G7X

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MK492
01.12.2015, 19:29

Okay, danke schonmal. Wie siehts aus mit der Sony Alpha 6000 ? Taugt die was ?
Auch kurzfristige Schnappschüsse sind mir wichtig.

0
Kommentar von ecki2000
01.12.2015, 19:45

Da muss ich passen, ich bin Canon-Jünger. Zu Sony, Nikon etc. lass ich anderen den Vortritt, da hab ich keine Ahnung von ;)

1

Was möchtest Du wissen?