Spiegelhandlung?

1 Antwort

Eine 'Spiegelhandlung' ist innerhalb einer Erzählung oder eines Romans ein Aufgreifen des Hauptthemas, bzw. der Haupthandlung anhand weiterer Personen. Dies stellt einen eigenen Handlungsstrang, eine 'Parallelhandlung' dar. Bei diesen anderen Personen besteht eine ähnliche Konstellation mit ähnlichen Verstrickungen, evtl. auch mit Variationen oder Verhaltensalternativen.
Ein Beispiel findest du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Prinzen,_Pr%C3%A4laten_und_Sansculotten#Kompositionsmittel_der_Spiegelung

1

Muss eine Spiegelhandlung eine Parallele zur Haupthandlung des Romans sein, oder kann sie auch eine Parallele zu einem vorherigen Geschehen im selben Kapitel sein, in der sich nur die Charaktere wechseln?

0
54
@DerFragendePete

Eine 'Spiegelhandlung' kann natürlich auch begrenzter sein und muss sich nicht zwangsläufig auf die Haupthandlung beziehen.
Entscheidend ist, ob sich strukturelle und inhaltliche Parallelen zwischen zwei unterschiedlichen Erzählsträngen plausibel nachweisen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?