Spiegel abgefahre

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

normalerweise gibt es dafür eine Haftpflichtversicherung, die müsste den Schaden übernehmen den du ja schließlich verursacht hast. Aber dein Chef müsste auch eine Versicherung haben, die für Schäden, die durch das Personal entstanden sind einspringt. Ich würde einfach mal mit deinem Chef sprechen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das rechtens, DU hast ja den Schaden verursacht. natürlich musst du dann auch dafür aufkommen. Hast du eine Haftpflichtversicherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du, bzw. dein Arbeitgeber gegen solche Schäden nicht versichert bist, dann musst du den Sachen logischer Weise übernehmen! Du hast ihn ja verursacht! Und wer was kaputt macht, der muss dafür sorgen, dass es wieder repariert wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, wenn du nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandel hast nicht. das gehört zum risiko deines arbeitgebers, er kann sich ggf. dagegen versichern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja klar, du hast den spiegel abgefahren. und nur weil es ein altes auto ist, bedeutet das nicht, dass für den schaden keiner aufkommen muss.

wenn es der firmenwagen war, dann kannst du ja vorsichtshalber mal nachfragen, ob die firma bzw. die versicherung dafür einspringen kann bzw. teilweise.

allerdings kenne ich das so, dass es über die haftpflicht des schadenverursachers geregelt wird. jedoch denke ich, dass der schaden kaum so hoch sein wird, dass man ihn nicht regulieren könnte :)

lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das ist nicht rechtens, ich muss das für dich bezahlen

es wird in deutschland niemals der verursacher zu regulierung herangezogen, sondern immer unbeteiligte 3.

auf deutsch, ja das musst du, du hast es kaputt gemacht, dann musst du es auch bezahlen, so läuft das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nussbecher
11.10.2011, 11:39

Ich glaube nicht, dass die wunderbare Ironie verstanden wird von jemandem, der solche Fragen wie oben stellt. ;-)

0

Wenn Du grob fahrlässig gehandelt hast, ist das schon möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das firmenauto ist versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezahlt das nicht die Versicherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, also ich würde dem (Bulli-)Fahrzeughalter die Schuld geben! Was parkt der auch auf deiner Fahrbahn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du keine Haftpflicht ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?