Spezielles Haustier?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Papageien Art war doch schon eine echt gute Idee! Du musst dafür nicht mal eine Voliere haben es reicht ein großer Käfig. Ich selbst hatte Jahrelang Wellensittiche. Sie brauchen nicht sehr viel Platz, wenn sie zahm sind kann man sie ohne Probleme in der Wohnung fliegen lassen (nur eben nicht im Garten xD) und sie sind auch nicht so laut das es deine Nachbarn stören würde (bei einem Ara wär das was anderes die sind nämlich extrem laut).
Wenn du Vögel gut findest müssen es ja auch keine Papageien sein. Du könntest dir auch Zebrafinken holen oder kanarien Vögel.

Mein nächster Vorschlag wäre ein Reptil. Die sind aber relativ aufwendig was die Ansprüche angeht. Schlangen sind cool damit kannst du Leute beeindrucken :D Kornnattern sind für den Einstieg bestimmt ideal. Echsen sind auch nicht schlecht. Zum Beispiel leopardengeckos.
Das Problem hierbei ist das Reptilien eben nur rumliegen.

Du kannst deine Allergien auch umgehen! Es gibt extra gezüchtete Katzen und Hunde Arten die keine Allergische Reaktion hervorrufen. Die sind zwar meines Wissens ein bisschen teurer als normale aber vielleicht lohnt es sich!

Was auch sehr sehr cool ist sind Hühner!! Ich hab seit einem guten halben Jahr selbst vier Hühner und es sind echt tolle Haustiere. Du kannst sie aber nur im Garten halten und da wo sie sind wächst kein Gras mehr also würde ich dir raten einen bestimmten Bereich abzustecken xD
Die Rasse sind Zwergseidenhühner. Die haben keine richtigen Federn das bedeutet sie können nicht fliegen was dir sehr zu gute kommt. Sie sind auch sehr klein aber sie legen trotzdem viele Eier also weißr du immer wo deine Eier herkommen ;) Freilandhaltung von glücklichen hühnern haha. Sie sind echt wetterfest und sind eigentlich bei jedem Wetter draußen (aber einen stall brauchen sie natürlich trotzdem) da solltest du echt mal drüber nachdenken :3 sie lassen sich auch streicheln wenn du es oft machst und sie dran gewöhnst! Vorallem wenn es dunkel ist kannst du sie stundenlang streicheln weil sie dann im kuschelmodus sind xD

Hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lucifer66!

Also ich würde dir, so leid es mir tut, auf jeden Fall von einem Papagei abraten. abgesehen von der Pflege können sie echt laut sein; ich laufe jeden Morgen durch eine Straße, da höre ich die Papageien der Besitzer sogar durch geschlossene Türen und es ist so schon nervtötend, also wie du es da auf Dauer aushältst, ist fragwürdig. Außerdem sehe ich selbst das auch ein bisschen als Tierquälerei, denn Papageien sind nicht dafür gemacht, in Käfigen, oder auch Wohnungen, ihr Leben zu verbringen. Die bekommen da nicht genug "Auslauf" oder Bewegung, und es würde ihnen sicher bessser gefallen, in der Wildnis zu leben.

Igel wären eine niedliche Möglichkeit. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob man die als Haustiere halten darf oder ob das bei denen gegen das Gesetz verstößt, aber wenn ja, dann würde das cool, denn sie würden sich im Garten vor allem im Herbst wohlfühlen;)

Schildkröten. Sie sind nicht so schnell, sodass du sie (am besten in einem eingezäumten) Garten frei rumlaufen lassen kannst, und sie sind ruhige und gesellige Mitbewohner. Wenn du dich über irgendetwas aufregst - sie hören dir garantiert zu;)

Kaninchen oder Meerschweinchen sind meine wärmste Empfehlung, denn wenn man ihr Vertrauen gewinnt und sie mit Respekt behandelt und ihnen viel Auslauf gibt, dann können das prima Kerlchen sein und tolle Freunde. Ich könnte ewig über sie quatschen und sie anpreisen:)

Aber egal, wofür du dich am Ende entscheidest: Es wäre für die Tiere am besten, wenn sie mindestens zu zweit zusammenleben, denn ich habe jahrelang einen einsamen Nachbarshasen gesehen, der komplett allein war und - obwohl er frei im ganzen Garten rumlaufen durfte - echt Freunde gebraucht hätte. Es hat mir fast das Herz gebrochen, ihn so zu sehen.

Und über viel Auslauf freuen sie sich auch. Du könntest ja wie gesagt deinen Garten gut einzäumen und sie dann frei rumspringen lassen!

LG
Theophilia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zudem sind Federtiere oft noch mehr Allergie-auslösend als Haarige.

Wenn Hund und Katze getestet sind, heißt das nicht mal unbedingt, dass man auf jedes einzelne Tier dieser Gattungen allergisch wäre.

Kaninchen wären noch intelligente und "erziehbare" fellige Hausgenossen, erst Recht mit Gartenauslauf. oder Meerschweinchen, eher zum beobachten. (wenn man nicht noch ne Stauballergie entwickelt  - Heu, Stroh).

Ich möchte keine Reptilen oder Insekten halten, aber wer's mag, da gibt es ganz tolle Tiere! Die erwähnten Bartagamen z. B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ist das denn ein eigener Garten zur alleinigen Nutzung, wo man auch was bauen kann? Magst du evtl Enten? Laufenten sind doch lustige Genossen :) handaufgezogen sind die auch sehr zahm.

Hühner werden auch sehr zahm, aber da wären vermutlich die Nachbarn weniger begeistert, wegen den Hahn.

 Hast dich schonmal auf Zwergkaninchen testen lassen? Denen würde das sicher auch gefallen mit Freilauf in Wohnung und Garten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich selbst habe Bartagamen.
Diese Tiere kann ich nur empfehlen.
Wenn du einen Garten hast wären auch evtl Schildkröten einen Überlegung.
Krongeckos sind auch sehr süße Tiere.
Ich würde in die Richtung Reptilien gehen, wenn du sagst, dass das andere nicht für dich ist.
Wenn du nicht generell Kleintiere blöd findest sind Chinchillas, Degus oder Streifenhörnchen auch eine schöne Wahl.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deamonia 11.07.2017, 10:29

Wobei Streifenhörnchen extrem aufwändig sind, und auch sehr viel Zeit beanspruchen, weil sie einzeln gehalten werden müssen. Ich finde das sind keine Tiere die man als Haustiere halten sollte...

0
Cruzix1902 11.07.2017, 14:39

Ja natürlich, aber fast jedes Tier ist sehr aufwendig, wenn man sich richtig darum kümmern will.

0

Nachdem Du eine Allergie gegen Katzen und sogar Hunde hast, wäre wohl wirklich eher etwas anderes, als etwas mit Fell besser.

Reptilien, auch Schildkröten usw, was allerdings alles keine Kuscheltiere sind.

In der Terraristik gibt es aber auch einiges, was sehr interessant sein kann, wenn man sich damit beschäftigt und auch Spaß dran hat. Das kann von Käfern, Stabschrecken, Mantiden, Ameisen, Spinnen, Skorpione, Einsiedlerkrebse, Achatschnecken, Schmetterlinge uvm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber wenn ich Deine Frage hier so lese platz mir gleich der Kragen. 

Was bitte verstehst Du unter einem speziellen Haustier? Hast Du dich überhaupt schon jemals um ein Haustier gekümmert bzw. eines besessen?

Willst Du nur ein Haustier um Dich damit zu profilieren und was ganz "Besonderes" zu sein, Dich von den "normalen Haustierbesitzern" abzuheben oder was ist der Grund? 

Wenn ich mir aus Tierliebe ein Haustier zulege dann muss das "nichts Besonderes" sein sondern einfach ein Tier zu dem ich einen "ganz persönlichen Bezug" habe. Das scheint bei Dir aber nicht der Fall zu sein, denn sonst müsstest Du nicht hier fragen!!!

Wie alt bist Du eigentlich? Wie ich aus einer anderen Frage von Dir entnommen habe bist Du noch Schüler/in. Hast Du überhaupt den geeigneten Platz, die Zeit und das Geld um ein "außergewöhnliches (exotisches) Tier" artgerecht zu halten? 

Bitte nimm (den Tieren zuliebe) Abstand von jeglicher Tierhaltung, denn du bist (hoffentlich) nicht Paris Hilton, die nur auf ihr eigenes Ego bedacht ist, koste es was es wolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lucifer66 11.07.2017, 14:08

Bin 18 Jahre und habe vor paar Wochen mein Abi bestanden. Habe das ausreichende Geld und den Platz. Hatte bisher einen Hund, 2 Wellensittiche und einen Hamster. Mit speziell ist einfach nicht Hund und Katze gemeint, da ich auf diese allergisch reagiere.

0
Sandkorn 11.07.2017, 15:24
@Lucifer66

> Habe das ausreichende Geld und den Platz.

Das ist leider nicht alles, denn selbst mit "ausreichend Geld" lassen sich (Gott sei Dank) nicht alles Probleme lösen.

Hast Du auch genügend Zeit? Was machst Du nach Deinem Abi mit dem Tier wenn Du evtl. in einer anderen Stadt studierst, in einer WG wohnst oder einen Ausbildungsplatz bekommst der Dir keinen Platz und keine Zeit lässt für ein Haustier? 

Wäre es nicht wichtiger, erstmal die Voraussetzungen für Deine nähere Zukunft, für Deine Ausbildung bzw. Dein Studium zu schaffen und dann über die Haltung eines Haustieres nachzudenken als umgekehrt?

Meiner Meinung nach erfüllst Du in keinster Weise die Voraussetzungen für eine artgerechte Tierhaltung, egal um welches Tier es sich handelt, denn ein Tier ist kein Auto das man sich anschafft und in die Garage stellt um damit zu protzen.

Bitte denke nochmals darüber nach.

0

Eine Kollegin hat seit Jahren Bartagamen - die sind ungefährlich, pflegeleicht und man kann sie auch durch die Wohnung laufen lassen an warmen Tagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Tierfellallergie"? Die meisten, die auf Katzen allergisch reagieren, haben nicht das, sondern eine Allergie gegen ein Eiweiß im Katzenspeichel. Und da sich die Katzen dauernd putzen, ist es auch im Fell. Falls Du also in Wahrheit DAS hast, eignet sich ein Hund eben doch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lucifer66 11.07.2017, 07:22

Als ich zuletzt eine Blutabnahme gemacht hatte um meine Allergien herauszufinden, meinte der Arzt, dass ich sowohl gegen Hunde als auch Katzen allergisch bin.

0
Sandkorn 11.07.2017, 13:08
@Lucifer66

Dann kaufe Dir doch eine Boa oder einen Python, die haben weder Haare noch Federn - also kein Grund für irgend welche Allergien.

0

Ich würde an deiner Stelle mal testen, wie es mit Frettchen ausschaut. Viele die gegen Hunde und Katzen allergisch sind, haben bei Frettchen kein Probleme.

Ich halte meine Frettchen auch frei in der Wohnung, vollkommen ohne Käfig, das geht super :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Niyan 11.07.2017, 10:26

hab mal gehört das sie alles kaputt machen xD und wie ist das mit klo? haben sie sowas wie ein katzenklo?

0
Deamonia 11.07.2017, 10:33
@Niyan

Naja, inwiefern "kaputt machen"? Also es gibt ein paar Dinge auf die man achten muss, so würden sie z.B. Pflanzen ausbuddeln, oder manche Schuhe eventuell verstecken. Ebenso schmeißen sie Sachen aus Regalen wenn sie dran kommen, oder würden den Müll durchwühlen, aber das sind im Grunde Kleinigkeiten, die man leicht vermeiden kann.

Wegen dem Klo: Jepp, sie haben mehrere Katzenklos, in jedem Raum in den sie können muss mindestens 1 stehen.

0

Hallo,

wie sieht es denn mit einem Terrarientier aus?

Denn in der Terraristik gibt es viel Auswahl: Amphibien, Reptilien, Wirbellose,...

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echsen oder Gekos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fische, reptilien(frösche,schildkröten,schlangen,ect), insekten (spinnen,ameisen,ect)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BrightSunrise 11.07.2017, 08:20

Frösche sind keine Reptilien und Spinnen sind keine Insekten.

1

Sphinx Katze? Das sind die Nacktkatzen, welche keine Haare haben:)

Schildkröte, Reptilien oder Fische.....

Hühner....oder ein Ferkel, das gibt es auch immer wie mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fische, Frettchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ApfelTea 11.07.2017, 09:57

Er hat ne Tierhaarallergie

0
EmmaLyne 11.07.2017, 12:15

Ja und? Ich habe nichts von Katze oder Hund geschrieben?! Auch Meerschweinchen und Vögel lösen häufig Allergien aus. Keines dieser Tiere habe ich genannt.
Da Maus und Ratte an sich nicht infrage kommen - und nicht wegen der Allergie - wenn ich den Text richtig deute, verstehe ich gerade dein Problem nicht, ApfelTea.

0

Was möchtest Du wissen?