Spezielle Tageszeiten zum Rasenmähen?

7 Antworten

Hallo ChriSonn,

nach Auskunft des Deutschen Mieterbundes dürfen "an Sonn- und Feiertagen sowie werktags zwischen 20.00 und 7.00 Uhr Rasenmäher, Motorkettensägen, Heckenscheren und Vertikutierer nicht eingesetzt werden. [siehe: Geräte- und Maschinen-Lärmschutzverordnung]

Andere Geräte, wie Laubsammler, Laubbläser, Grastrimmer, Graskantenschneider und Freischneider, dürfen in Wohngebieten werktags nur zwischen 9.00 und 13.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr benutzt werden".

Mit nicht motorbetriebenen Geräten (Grasschere, Spindelmäher) darfst Du auch außerhalb der Zeiten den Rasen trimmen! :o)

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

Ich tendiere immer zu spätnachmittags, bzw. abends, eben weil sich die geschnittenen Halme in der Nachtzeit erholen, und ihre Schnittwunden verschließen können.

Würde ich morgens mähen, bekäme der Rasen ja die pralle Mittagssonne ab ---> gar nicht gut!

Seit Jahren praktiziere ich das so, und die Verwandtschaft auch... mit besten Erfolgen.

Ach übrigens: die Messer des Mähers sollten auch ab & zu mal nachgeschliffen werden, sonst ist es nämlich fast schon egal wann man schneidet - die Schnittenden sehen total verfranst & braun aus...

Wenn ich mir meine Nachbarn anschaue, könnte man daraus durchaus die allgemeine Regel ableiten nur morgens zu mähen. Der einzige Sinn dabei ist aber meiner Meinung nach, mich, wenn ich ausschlafen kann, zu wecken und im Falle der meisten Renter eine Beschäftigung gegen die Langeweile zu finden. Ein Indiz für letzteren Punkt: 2Std an einem nichtmal 100m² Rasen herummähen.

Was möchtest Du wissen?