Spezielle Schuheinlagen für meine arbeitsschuhe kann ich das Geld von meinen Arbeitgeber zurück holen habe 100€ für zwei paar Einlagen bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weder die Krankenkasse noch die BG (ausser bei Unfall ) sind für die Einlagen in den Arbeitsschuhen zuständig. Auch der Arbeitgeber muss
diese nicht unbedingt bezahlen.

Der Richtige ( und legale ) weg ist der, diese bei der
Rentenversicherung oder dem Arbeitsamt zu beantragen. Man hat das
anrecht auf mind. 2 Paar pro Kalenderjahr.

WICHTIG:

Achte auch bitte darauf, das du eine konformitätserklärung bei den Einlagen bekommen hast. Nur dann kannst du sicher gehen, das die Einlagen auch Konform mit deinen Sicherheitsschuhen sind. Hat der Hersteller der Einlagen nicht nach deinen Schuhen gefragt, sind die Einlagen mit großer Sicherheit nicht für Arbeitsschuhe geeignet.

Eine gute Anleitung und die dafür vorgesehenen Dokumente zum Download gibts hier: www.fuss-check.de/wissen/orthopädische-einlagen-für-arbeitsschuhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel sollte sowas VORHER mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden. Und dann wird entschieden, ob diese Einlagen absolut notwendig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übern Arbeitgeber vermutlich eher nicht. Aber sicher über die Steuer, da es notwendige Arbeitskosten sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?