spezielle Relativitätstheorie Frage?

2 Antworten

Zunächst mal verstehe ich den Unterschied zwischen Motorrad und Straßenbahn nicht. Beide brauchen permanent Energie, um eine konstante Geschwindigkeit relativ zum Erdboden aufrecht zu halten.

Wo diese Energie herkommt, ist egal. Bei der Straßenbahn fleißt sie rein und wird in Wärme umgewandelt. Beim E-Motorrad kommt sie aus der Batterie, die natürlich gem. E=m*c² an Masse verliert, und wird in Wärme umgewandelt.

Weiterhin bist du auf dem Boden stehend nicht ruhend oder irgendwie Maßstab oder "neutral", sondern nur in einem allen anderen gleichwertigen Bezugssystem. Aus Sicht der Straßenbahn bist du in Bewegung.

Und wenn du nur Straßenbahn und Motorrad betrachtest, dann ist aus Sicht der Straßenbahn das Motorrad massereicher, aus Sicht des Mototrads die Straßenbahn.

Deswegen heißt es ja Relativitätstheorie, weil Bewegungen immer und immer nur relativ sind. Es gibt kein absolutes Bezugssystem, keine absoluten Bewegungen und keine absolute Ruhe.

die Beschleunigungsphase ist beim Jogger nach wenigen Sekunden zu Ende, und in der Zeit wird keine Energie von außen zugeführt.

Für diese kurze Zeit kann man den Jogger als abgeschlossenes System betrachten. Über einen Sprint hinaus gesehen ist es ein nicht abgeschlossenes System, in dem Nährstoffe + O² zu CO² und H²O verstoffwechselt werden -- das reduziert die Gesamtmasse vom System, ganz nicht-relativistisch.

Was möchtest Du wissen?