Spezi für Notebook gesucht!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist nur eine absolute Notlösung. Der XP-Modus läuft auf einem virtuellen PC, den Windows 7 simuliert. Das heißt, du startest zunächste WIndows 7 und unter Windows 7 den virtuellen Computer (der nocheinmal genausolange wie ein richtiger PC zum Hochfahren braucht; funktioniert übrigens lt. Microsoft nur unter Windows 7 Professinal, Ultimate oder Enterprise).

Die beiden PCs teilen sich den Arbeitsspeicher, dh die Leistungsfähigkeit ist auf dem richtigen, wie auch auf dem virtuellen PC deutlich geringer als normalerweise. Einige Funktionen sind nur eingeschränkt oder gar nicht nutzbar. So hakt bei mir im virtuellen Modus der Ton oft. Brennen von CDs ist im virtuellen Modus nur über Umwege möglich, weil der reale Brenner nicht als Brenner erkannt wird. Es gibt keinen Brennertreiber für den virtuellen Modus (ein Treiber hat eigentlich die Funktion, die Befehle eines Programms für ein angeschlossenes Gerät "zu übersetzen", so dass das Gerät weiß was zu tun ist.). Umwege heißt, es besteht zum Beispiel die Möglichkeit einen virtuellen Brenner zu installieren. Das ist einfach ein Programm, das dem virtuellen Brenvorgaukelt, es sei ein Brenner angeschlossen. Mit diesem virtuellen Brenner könnte man Virtuelle CDs (ich weiß wie komisch das klingt) oder Images (also CD-Abbilder) erstellen, die man dann unter Windows 7 brennen könnte. Eigentlich ist der XP-Modus dafür gedacht Programme zum Laufen zu bringen, auf die man nicht verzeichten kann, die aber unter Windows 7 / Vista nicht laufen. Es ist wirklich nur eine absolute Notlösung und vorallem sehr nervig!

Du solltest mal nach einer Downgrade-Möglichleit suchen, zumindest für Vista-PCs gab es sowas, so dass dann auch alle Geräte unter Windows XP liefen. Aber man muss auch bedenken, dass Windows-XP ein Auslauf-Modell ist, bald nicht mehr weiterentwickelt wird und es auch keinen Support mehr dafür gibt. Deine Tochter sollte sich am besten mit Windows 7 anfreunden, im Gegensatz zu Vista ist Windows 7 genau wie auch Windows XP ein sehr zuverlässiges und schnelles Betriebssystem. Und an die etwas andere Bedienung gewöhnt man sich sehr schnell.

Ansonsten findest du hier den Download für den XP-Modus. Einfach alles Schritt für Schritt befolgen: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/install-and-use-windows-xp-mode-in-windows-7

Dotter1981 01.04.2012, 02:53

Upps, Fehler gemacht. Der fertige XP-Modus läuft nur unter den genannten Versionen. Aber Virtual PC kann man natürlich auch einzeln runterladen und dann in dem virtuellen PC Windows XP normal installieren.

0

ausgehend von deiner schilderung des problems würde ich als beste lösung des problems die installation von windows xp in betracht ziehen.. dabei würde ich wie folgt vorgehen: !. Systemsteuerung/gerätemanager die verbaute hardware checken (chipsatz,graphic,festplattencontroller) evtl auch mit zusätzlichem hardwäre diagnoseprogramm. 2.mir die passenden xp32bit treiber auf der hompage der hersteller (amd, nvidia etc.) downloaden. achte dabei darauf, daß es von den angebotenen generischen treibern insbesondere für die graphic spezielle mobilversionen gibt.. du brauchst zur installation nicht unbedingt den graphictreiber. hast du erst installiert und dann internetzugriff kann du auch die vom hersteller evtl. angebotene möglichkeit nutzen die hardware automatisch erkennen lassen. 3.(installation) die erste hürde ist in der regel ein festplattentreiber. win-xp verfügt über keinen sata treiber und kann deshalb die festplatte nicht erkennen. dieser treiber wird normalerweise nach starten von der xp-cd via F6 mit einer diskette eingebunden. ist kein diskettenlaufwerk vorhanden muß man die xp cd bearbeiten. das macht man wie folgt. 1.man erstellt mit ultraiso (ezb systems) ein iso image der xp cd . 2. man öffnet mit n-lite (gibts im netz) dieses iso image und fügt mit der funktion treiber einbinden einen passenden sata treiber hinzu und speichert ab. anschließend brennt man mit nero(funktion image brennen) dieses modifizierte iso auf eine cd (geht auch mit imgburn oder isoburner). wenn man nun von dieser cd startet (evtl im bios startreihenfolge umstellen 1.cd-dvd 2.festpalatte und die eingebaute festplatte dann erkannt wird hat man gewonnen. der rest sind die üblichen installations routinen. zum schluß noch xp kann die partitionen einer höheren windows version nicht bearbeiten. diese müßte man vorher mit der win7 dvd löschen

alg2fan 01.04.2012, 12:09

wenn du es virtuell machen willst lade dir bei vmware die testversion von workstation herunter. damit kannst du eine virtuelle maschine erstellen mit der xp kompletten zugriff auf die vorhandene hardware hat. eine so erstellte maschine ist dann mit vmware player (freeware) unbegrenzt lauffähig. vmware ist wesentlich leistungsfähiger als virtual pc.

0
  1. Ist der XP-Modus (meines Wissens) nur für Kunden von Windows 7 Professional und Ultimate (Einsatz auf Home Premium also illegal) vorbehalten. Zudem musst du den erst bei Microsoft runterladen und deine Version von Win 7 angeben

  2. Würde ich mich eher an Windows 7 gewöhnen weil erstens Windows 7 viel stabiler als Windows XP ist und einige Programme auch nicht mehr unter XP laufen

MBW124 01.04.2012, 02:38

Der Standpunkt den Sie vertreten leuchtet mir durchaus ein. Nur wäre es für meine Schwester nur äußerst schwierig umzusetzen da ihr durch ihre Behinderung die Aufnahmefähigkeit nicht gegeben ist. Sie benötigt diesen Rechner für die Schule und ist da auf XP angelernt worden. Ist die Investition für Windows XP lohnenswert? Also ist es überhaupt möglich eine andere "neue" Version aufzuspielen, auch so das alle Funktionalitäten des Gerätes ohne weitere Verzweifelnde suchen nach anschließend fehlen / nicht Kompatiblen Treibern umsetzbar?

0
Dotter1981 01.04.2012, 02:55
@MBW124

Vermutlich nicht. Es sei denn, es findet sich irgendwo eine Downgrade-Version von Windows 7 auf Windows XP

0
MBW124 01.04.2012, 02:59
@Dotter1981

jene stellt Microsoft ja selbst zur Verfügung, nur scheinbar nicht für Home Premium.. Das ist ja auch ein inhaltlicher Teil meiner Frage: Wie umgehe ich diese Einschränkung? ..

0

ohne jetzt die anderen tipps gelesen zu haben, der einstieg in windows 7 ist nicht schwer und bringt auch vorteile mit sich. am besten sind meiner meinung nach die suche, einfach ein suchfeld, das sofort anfängt zu suchen. dann, dass man den bildschirm mit aero teilen kann, d.h. 2 hauptfenster. für office echt praktisch! und mit rechter maustaste auf ne verknüpfung, im kontextmenü steht dann "dateipfad öffnen". und das sind nur ein paar weiterer vorteile. das einzig doofe ist lediglich, dass man keine taskleisten mehr von ordnern an alle 4 seiten setzen kann, aber es gibt ja alternativen.

also, upgrade!

In den XP - Modus zu wechseln macht nur Sinn bei Programmen, die nicht unter W7 laufen. Wenn du genaue Infos darüber willst und wie der XP - Modus eingerichtet wird. schau mal bei www.windows-7-forum.net/ rein, da bekommst du ausführliche Hilfe.

Der XP Modus ist ein virtual-pc, dass heißt in Win 7 wird ein PC simuliert in dem dann Xp installiert werden muss und da dann auch "im fenster" läuft ist recht umständig und es wird schon ein bischen langsamer dadurch

dafür brauchst du:

  • virtual pc von mikrosoft
  • eine Win XP Installations Cd oder Image

hier gibt es ein gutes tutorial video

MBW124 01.04.2012, 02:42

Danke, laut Microsoft für diese Version (Home Premium) nicht möglich. Andere vorschläge?

0
Greg234 01.04.2012, 02:52
@MBW124

der trick ist: nicht direkt den Xp Mode herunterzuladen, sonder nur MS virtual pc und die Xp installations Cd oder Image musst du dir i-wo her besorgen. es gibt auch eine alternative ms-virtual-pc : VBox https://www.virtualbox.org/

0
Greg234 01.04.2012, 02:53
@Greg234

oder einfach ... platt machen ... xp drauf haun ... oder bei win 7 bleiben!

0
MBW124 01.04.2012, 02:55
@Greg234

Und das läuft dann auch alles Fehlerfrei, ohne suche nach fehlenden / nicht Kompatiblen Treibern etc.?

0
Greg234 01.04.2012, 02:58
@MBW124

also mit vbox oder virtual pc wirst du keine speziellen treiber brauchn, weil die hardware dann ja simuliert wird und jeder virtuelle computer sozusagen die gleiche hardware hat. wenn du aber alles plat machst und xp installiert brauchst du auch die richtigen treiber... kann eve knifflig werden ..

0

Sag ihr, Sie soll sich einfach an Windows 7 gewöhnen... nur weil ein Betriebssystem nach ein paar tagen einem noch nicht liegt heisst das nicht das es schlechter ist etc...

Übung macht den Meister... Windows XP wäre wieder mit vielen Treibern verbunden die du Installieren musst, spart euch das. Macht keinen Sinn.

MBW124 01.04.2012, 02:28

Theoretisch ist es aber Umsetzbar, oder?

0
Dienasty 01.04.2012, 04:15
@MBW124

Theoretisch ist es Umsetzbar, aber Praktisch einfach nur schlichtweg "bescheuert"

Das klingt komisch, ist aber so.

Warum ein aktuelles Notebook mit einem 11 Jahre altem Betriebssystem benutzen?

Wenn du jetzt sagen würdest das deine Schwester geistig Behindert ist aufgrund einens Unfalls und das letzte an was Sie erinnern kann Windows Xp ist dann würde ich sagen: OKAY GO!

Aber solange das nicht zutrifft...

Setz dich einfach mal mit Ihr hin und erkläre es Ihr anstatt Stunden damit zu verbringen die Vergangenheit auf dein Notebook zu kopieren ;)

LG

0
MBW124 01.04.2012, 09:25
@Dienasty

Schmunzel das eigentliche Problem ist nicht das ich es ihr zeigen würde sondern das ein Rechner mit XP gefordert wird von Seitens der Schule. Da ich nicht mehr bei meinen Eltern lebe und Beruflich viel unterwegs sein muss, war es mir nicht möglich diesen "Fehlkauf" zu unterbinden..

0

Was möchtest Du wissen?