Sperrzeit und Bewerbung

4 Antworten

Ich weiss es nicht.. aber ich muss zugeben. ich würde es pro forma tun. 2 - 4 pro Woche oder so.. per Mail, dann kostet es Dich auch nix. Wenn sie dann fragen, hast Du eben was vorzuweisen.. und ob Du das jetzt 1000%ig ernstmeinst und diese Jobs unbedingt willst, daher 3 Stunden an der Formulierung jeder einzelnen sitzt.. ähem.. ne gewisse Art von Problemvermeidung.

Glaube ich mal wohl nicht. Denn du erhältst in der Zeit ja keine Leistungen. Also können sie dir nichts vorschreiben.

Bewerben musst Du Dich schon.

Übrigens kannst Du während der Sperrzeit vermindertes ALG II beantragen - das solltest Du schon wegen der KV tun.

"Arbeitslosengeld II während der Sperrzeiten

Kann der Leistungsempfänger während einer Sperrzeit seinen Lebensunterhalt nicht allein bestreiten, kann er gegebenenfalls Leistungen zur Grundsicherung, also Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe beantragen.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass bei Auszahlung von Arbeitslosengeld II bei Ehepartnern auch das Einkommen und Vermögen des Ehegatten herangezogen wird.

Darüber hinaus sieht die Regelung beim Arbeitslosengeld II vor, dass aufgrund der Sperrzeiten beim Arbeitslosengeld I Sanktionen in Höhe von 30% beim Arbeitslosengeld II verhängt werden."

http://www.alg-i.de/sperrzeiten.html

Aufhebungsvertrag aus gesundheitlichen Gründen = Sperrzeit beim AA?

Hey

Vor ungefähr einem Monat war Ich beim Orthopäden wegen meinem Knie, da Ich seit längerem starke Knieschmerzen habe. Er meinte das mein Knie für diese Arbeit ungeeignet ist, diese Schmerzen von der Überbelastung kommen da mein Knie für diese Arbeit nicht gebaut ist. Jetzt weiß Ich aber nicht wie Ich dieses Arbeitsverhältnis beenden soll, ein Atest habe Ich bekommen und Ich habe es auch beim AA eingereicht, da Ich Umgeschult werden soll. Von der Firma aus werde Ich sicher nicht gekündigt weil wir total unterbesetzt sind.

Bei der AOK sagte man mir das das einizge was Ich machen kann ein Aufhebungsvertrag wegen gesundheitlichen Gründen. Ich weiß aber nicht ob ich eine Sperrzeit beim AA deswegen bekommen kann, bei der AOK meinten sie das ich damit auf der sicheren Seite wäre aber man weiß ja nie. Ist das wirklich so? Wie sollte Ich am besten Vorgehen ?

Danke

...zur Frage

Arbeitsunfähig in der Sperrzeit

Hallo zusammen,

Ich habe meinen alten Job auf den 30.6.13 gekündigt, da ich etwas neues sehen wollte und mehr Erfahrung machen wollte. Dann habe ich mich pünktlich, innerhalb von 3 Werktagen nach der Kündigung, mich arbeitslos gemeldet. Nun habe ich natürlich eine Sperrzeit bekommen. Weiter kein Problem, ich hatte ja einen neuen Job ab dem 15.7.13.

So, zum Problem. Ich hatte am 7.7. einen Unfall beim Sport, ohne Fremverschulden, und bin seit dem Arbeitsunfähig und konnte den neuen Job nicht antreten. Jetzt sind sechs Wochen vergangen und ich habe einen Brief von der Agnetur für Arbeit erhalten, dass ich ab sofort kein Recht mehr auf ALG I habe, und Krankengeld bekomm.

Jetzt sagt die Krankenversicherung, da ich in der Sperrzeit arbeitsunfähiog geworden bin bekomme ich von ihnen zwar die Behandlungskosten, aber kein Krankengeld. Sie sagen auch, dass das so gesetzlich vorgeschrieben ist. Nächste Woche habe ich eine OP und bin für 3 Monate arbeitsunfähig und bekomme weder ALG I, Krankengeld und ALG II. ich weiß nicht was ich machen soll.

Hat jemand von euch eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?