Sperrzeit für alg1?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, du bekommst eine Sperrzeit, weil du selbst kündigst. Das diene Freundin schwanger ist, ist kein Grund für das Amt.

Deine Freundin kann doch zu dir kommen, dann kannst du dich auch um sie kümmern und deinen Job behalten. Oder du findest ganz schnell in Berlin wieder Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du selbst kündigst, bekommst du unweigerlich eine Sperre von 3 Monaten. Es sei denn, du kündigst aus nachvollziehbaren, gesundheitlichen Gründen.

Was du versuchen kannst, mit deinem chef zu sprechen, dass er dir kündigt. Manche Chefs haben ein Einsehen.

Du solltest dir das aber gut überlegen. In der heutigen zeit ist es immer gut wenn man NOCH einen Job hat. Wer weiß, ob du wieder einen Job findest. Es ist leichtsinnig und töricht, einen Job zu kündigen, wenn man noch keine neue Arbeit gefunden hat.

Ist es nicht irgendwie möglich eine vernünftige Alternative zu finden? Das würde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Deine Freundin kann doch kein Interesse daran haben, dass du wegen ihr arbeitslos wirst. Wenn das so ist, würde ich mir mal Gedanken über den Wert einer solchen Freundschaft machen. Meines Erachtens ist so etwas egoistisch und hat mit Freundschaft nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich Anspruch auf alg1 oder werden Sozialversicherungen denn übernommen oder habe ich eigentlich i. Den ersten 3 Monaten auf gar nichts Anspruch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?