Sperrzeit beim Arbeitslosengeld wie oft möglich?

2 Antworten

Die Sperrzeiten innerhalb von 12 Monaten werden addiert, werden dann Sperrzeiten von min.21 Wochen verhängt, dann erlischt der Anspruch komplett !

Nachlesen kannst du das im § 159 SGB - lll

Ja wird es, so lange bis man daraus lernt. Passiert das zu oft werden die Leistungen komplett gestrichen

Nicht Arbeitslos gemeldet, dann Schule, jetzt Arbeitslos = Sperrzeit?

Die Frage wurde wahrsch schon 1000 mal durchgekaut aber ich habe nichts speziell zu meiner Variation gefunden.

Folgendes: Ich habe am 01.08.15 mein Arbeitsverhältniss beendet bzw der Vertrag lief eh bis dahin. Am 12.08.15 habe ich dann mit meinem Vollzeit techniker angefangen. Habe vorher beim Amt angerufen, die meinten muss mich nich arbeitslos melden. Viele meinten im nachhinein das muss man aber. Dh ich war für 12 Tage ohne Arbeit und habs nicht gemeldet.

Jetzt hab ich den Techniker fertig ab Juli, fange aber erst ab August an zu arbeiten. DH ich muss mich für den Juli arbeitslos melden, brauche ja mein Arbeitslosengeld 1.

Kann ich jetzt noch Probleme bekommen wegen den oben genannten 12 Tagen? Sperrzeit zb?

Nachtrag:

Habe vorher ne 3 1/2 Jährige Ausbildung hinter mir und danach noch 1 1/2 Jahre vollzeit gearbeitet. Danach erst die Weiterbildung :)

...zur Frage

Arbeitslos, Sperrzeit - Keine gesetzliche Krankenversicherung?

Liebe Leute,

ist es wahr, dass wenn man gesetzlich über die Agentur für Arbeit krankenversichert ist, Arbeitslosengeld I - Bezieher ist und eine Sperrzeit eintritt, man somit keine Gelder erhält, man gleichzeitig nicht mehr gesetzlich krankenversichert ist?

...zur Frage

Was passiert mit einer Sperrzeit von Arbeitslosengeld, wenn man vor Ablauf dieser Sperrzeit wieder Arbeit findet?

Ich bin von meinem ehemaligen Arbeitgeber fristlos gekündigt worden, weil ich die Nerven verloren habe und im Büro meines Chefs eine Kaffetasse gegen die Wand geschmissen habe. Ich habe mich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet bekomme aber 90 Tage lang kein Arbeitdslosengeld (Sperrzeit) weil ich die Arbeitslosigkeit selbst verschuldet habe. Nach vier Wochen Arbeitslosigkeit habe ich aber schon wieder eine Anstellung gefunden. Jetzt frage ich mich, was mit den restlichen 2 Monaten Sperrzeit passiert. Verfallen die einfach oder muß ich ich die Sperrzeit (noch 2 Monate) weiter "absitzen", wenn ich sagen wir mal in einem halben Jahr wieder ohne Job bin und mich erneut arbeitslos melden muss?

...zur Frage

Tritt eine Sperrzeit von 3 Monaten(ALG1) ein wenn ich einen Vertrag auslaufen lasse und eine Verlängerung nicht annehme?

Hallo,

ich hatte einen 2 Jahres Vertrag den ich am Ende auslaufen lies. Da der Arbeitgeber ziemlich beschissen war von Arbeitsklima, Bezahlung und der Arbeit an sich habe ich eine Verlängerung die mir Angeboten wurde abgelehnt. Meine Frage ist ob dies eine Auswirkung auf mein Anspruch von ALG1 hat. Ich habe in diversen Foren gelesen das dies das Arbeitsamt in erster Linie nichts anginge und nur als Arbeitsablehnung gewertet werden könne wenn das Arbeitsangebot direkt von der Arbeitsagentur kommen würde siehe https://www.elo-forum.org/alg/73490-verlaengerung-ablehnen-arbeitsvertrag-befristung.html . Es geht hier NICHT um ALG2 in diesem Fall würden definitiv Sanktionen bevorstehen. Ich bitte wenn möglich auf Paragraphverweise im Gesetzbuch die eine Sperrzeit bestätigen oder negieren.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?