Sperrzeit beim Arbeitsamt aufheben/verkürzen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du deswegen kündigst bekommst Du eine Sperre. Deine 15 Jahre Berufserfahrung in Ehren aber die Praxismanagerin ist vom Chef als Deine Vorgesetzte bestimmt. Das Dir das nicht passt und Du sie für inkompetent hältst, ist doch nicht das Problem der Allgemeinheit die das ALG finanziert.

Such Dir besser erst einen Job und kündige dann. Warum sollte Dein Chef seine Aufgaben nicht übertragen und verteilen können? Zahlt er das Gehalt oder jemand anderes?

Danke für's Sternchen und ein schönes Osterfest

0

auch eine (deiner meinung nach) inkompetente chefin bzw. vorgesetzte ist (in den augen des arbeitsamts) kein kuendigungsgrund bzw. kein grund die sperrzeit zu verkuerzen odr aufzuheben. also: entweder kuendigen lassen, sperrzeit in kauf nehmen oder einen neuen job suchen und dann erst kuendigen

Wenn du wegen so einer Lapalie kündigst, bekommst du eine Sperre - ohne Wenn und Aber. Dein Chef kann der Dame seine Pflichten übertragen - er ist der Chef und ich habe den Eindruck, dass du nicht kritikfähig und auch nicht teamfähig bist.

hallo Andrea schön das du so schnell eine Person beurteilen kannst!

0

Bekomme ich das Arbeitslosengeld nach der 12-Wochen-Sperrzeit nachgezahlt?

Ich habe leider einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, weil ich ständig krank war und nicht wusste wie es weiter gehen soll. Mein Ex-Chef sagte mir, dass ich damit keinerlei Schwierigkeiten mit dem Arbeitsamt bekommen würde. Er sagte mir, dass er mit seinem Anwalt gesprochen hat. Der Anwalt sagt ihm, dass er nur einen bestimmten Satz in den Aufhebungsvertrag schreiben muss, damit ich keine Sperrzeit bekomme. Dies hat mein Chef auch gemacht. Heute war ich beim Arbeitsamt und da sagt die Dame zu mir, dass ich trotzdem eine 12-Wochen-Sperrzeit bekomme, weil das so nicht richtig ist und ich somit praktisch selber gekündigt habe. Jetzt stecke ich natürlich in großen Schwierigkeiten. 3 Monate kein Geld. Jetzt habe ich mir aber die Frage gestellt, ob ich das Geld, was ich jetzt 3 Monate nicht vom Amt bekomme, nach der Sperrzeit nachgezahlt bekomme???

Kann mir da bitte jemand weiterhelfen? Vielen Dank schonmal für eure Mühen!

LG dolphin-jenny

...zur Frage

Kündigung mit ärztlichem Attest - ALG 3 Monate Sperrzeit?

Hallo,

ich bin in einem unbefristeten Arbeitsverhätnis mit einer Kündigungsfrist von einem Monat.

Momentan hat mich mein Arzt aufgrund von psychischer Belastung(Arbeit) krank geschrieben. Ich will nun kündigen und da ich keine Rücklagen, etc. habe, brauche ich das Geld vom Arbeitsamt.

Die Frage ist nun: 1. gibt es ALG ohne 3 monatige Sperre wenn man mit einem Attest kündigt? 2. kann man unter solchen Bedingungen die Kündigungsfrist verkürzen?

Danke (=

...zur Frage

Arbeitslosengeld Sperrzeit bei Selbstkündiung bei Auslandsaufenthalt?

hallo,

ich habe meine anstellungsverhältnis selber gekündigt, und beabsichtige 3 monate zu verreisen. nun hatte ich bei der arbeitsagentur für arbeit angerufen, und nachgefragt, wann ich dann arbeitslosengeld bekommen würde. die dame am telefon versicherte mir, das die sperrzeit 3 monate wäre, ab dem datum der beendigung der letzten arbeitsstelle.

 

das war von 3 monaten. heute habe ich wieder auf dem arbeitsamt angerufen, und man sagte mir, das dies so nicht stimme. die sperrzeit wird erst dann gerechnet, wenn man sich persönlich beim arbeitsamt medet, und sich arbeitssuchend melden würde.

 

hat jemand erfahrung damit ? ich kann es nur nicht vestehen, den ich bekomme die ersten 3 monate eh kein geld, warum muss ich mich dort melden ? und warum wird dann die sperrzeit wiederum um 3 monate verlängert ?

 

danke für die hilfe.

...zur Frage

Was passiert wenn ich kündige von einer Arbeit vom Arbeitsamt?

Hi,

hab nach meiner Ausbildung keine Stelle gefunden also hab ich vom Arbeitsamt ein Jobangebot von amazon bekommen wo man keine Anforderungen benötigt. Gestern war mein 1. Arbeitstag und heute will ich kündigen weil das das allerletzte ist was ich da gesehen habe. Wenn ich heute Arbeitslosengeld beantragen gehen bekomme ich dann ne Sperre weil ich von selber gekündigt habe? Ich mein das Arbeitsamt kann doch leute nicht zwingen/drohen mit Sperrzeit wenn man von selber kündigt obwohl einem der Job garnicht gefällt?

...zur Frage

Eigenkündigung wegen privater Belastung - Arbeitslosengeld?

Hallo,

ich wollte mal nachfragen wie das ist, wenn man selbst kündigt, weil man privat starke Probleme hat und diese einen seit längerer Zeit so sehr psychisch belasten, dass einem jegliche Motivation fehlt für alles und man nicht mehr wirklich lachen kann.. erhält man in so einem Fall Arbeitslosengeld oder ist dies kein Grund dafür die Sperrfrist wegzulassen?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?