sperre wegen kündigung eines 400 euro jobs?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man könnte zwar argumentieren, dass du damit deine Bedürftigkeit selbst herbei führst. Aber es ist in der Tat unzumutbar, für einen 400 €-Job 80 km einfache Strecke auf sich zu nehmen.

Ich habe rein garnichts zum eigentlichen Thema beizutragen, leider, aber einen hoffentlich hilfreichen Hinweis und eine nicht ganz so hilfreiche Anmerkung: Ein PS, also Postskriptum, steht wenn schon dann "post", also "nach" dem Schluss. Und ich hatte mit Mitte 20 zwar einen festen Job, aber noch lange kein Auto.

Dass man dir eine tägliche Pendelei mit Kosten in dieser Größenordnung aufzwingt, glaube ich nicht, ich könnte mir aber vorstellen, dass man zb prüft, ob nicht die Möglichkeit besteht, dass du unter der Woche in dem Ort übernachtest (ein Bett in einer Jugendherberge kostet keine 30 Euro pro Nacht).

Gruß, Chris

DerHans 08.04.2010, 16:47

Na toll für 400 € im Monat.

0

Grundsätzlich zieht auch die Kündigung eines 400EUR-Jobs eine Sanktion nach sich, es sei denn, die Arbeit ist/wird unzumutbar.
Diese Unzumutbarkeit ist auf Grund der Kosten bzw. der Pendelzeiten natürlich gegeben, sodass es in diesen Fall keine Sanktion geben darf.
Sollte der Vermittler / Sachbearbeiter quer schießen, Widerspruch und /oder Gespräch mit Teamleiter.

Was möchtest Du wissen?