Bekommt sie eine Sperre vom Arbeitsamt weil keine Wohnung vorhanden ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit "wichtigem Grund" kann man auch selbst den Arbeitsvertrag unschädlich kündigen. Allerdings hat der Sachbearbeiter der Arbeitsagentur einen ziemlich großen Spielraum, was er als wichtigen Grund anerkennt.- Sonst muss man den Bescheid abwarten und in den Widerspruch gehen.

Wenn Deine Tochter diese Stelle unbedingt antreten will, dann findet sie auch ein zimmer. Hat sie schon mal nach einer WG gesehen, nach einem möbilierten Zimmer bzw. Wohnung, eine Pension, Ferienwohnung. Vielleicht gibt es ja sogar Lehrlingsheime, wo sie vorübergehend unterkommen könnte.

Dann kann man mit dem Arbeitgeber reden, ob es die Möglichkeit gibt, dass sie erst am 1.9. beginnt.

Wenn man sich wirklich bemüht, gibt es Möglichkeiten.

Hallo,

ich würde empfehlen erst einmal mit dem Arbeitgeber zu sprechen, ob es möglich ist die Arbeitsaufnahme zu verschieben um sich eine Wohnung suchen zu können.

Sollte dies nicht möglich sein am besten mal bei der Arbeitsrechtshotline des Bundesministerium für Arbei und Soziales anrufen und sich erkundigen ob der Arbeitsvertrag fristlos vor Arbeitsaufnahme aufgelöst werden kann.

Ob durch die Arbeitsagentur eine Sperrzeit verhängt wird muss in Einzelfall entschieden werden. Hier kann sie versuchen mit der Zumutbarkeit zu argumentieren. Als unzumutbar gilt ein Arbeitsweg (Hin- und Rückweg) von mehr als 2,5Stunden bei einer Vollzeitstelle. Am sinvollsten ist, sich bei der Arbeitsagentur zu melden und dies durch die Leistungsabteilung abklären zu lassen.

LG

Anika

Wie hätte sie denn dann die Miete für diese Wohnung gezahlt,wenn sie sich jetzt finanziell nichts anderes leisten kann ?

Wenn ein wichtiger Grund nachgewiesen werden kann,dann gibt es auch keine Sperre,wenn man selber kündigt.

Warum spricht sie nicht erstmal mit dem Arbeitgeber, ob sie nicht später anfangen kann? Oder die schaut nach einer günstigen Pension, in der sie eine Weile bleiben kann oder sie wohnt erstmal in einer Jugendherberge oder mietet ein möbliertes Zimmer. Es gibt doch viele Möglichkeiten...

das problem ist eher, dass sie, wenn sie kuendigt, natuerlich trotzdem erstmal zur arbeit antreten muss, da sie ja (vermutlich) eine kuendigungsfrist hat.

vernuenftiger waere meiner ansicht nach, jetzt schnellstens in leipzig und umgebung eine unterkunft zu suchen fuer wenigstens die ersten paar wochen. sie muss ja nicht unbedingt mitten in leipzig wohnen.

im arbeitsvertrag steht,das sie ab vertragsunterzeichnung innerhalb von 2wochen kündigen kann ,mit 1 tag kündigungsfrist.und für ein paar wochen eine unterkunft suchen geht finanziell nicht

0

Was möchtest Du wissen?