Sperre durch Kündigung Ausbildung(Harz 4)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da bin ich aber mal gespannt, wie die Beleidigung denn ausgesehen haben soll.

Wenn du einfach nicht mehr zur Arbeit erschienen bist, kann dir das auf jeden Fall als vertragswidriges Verhalten ausgelegt werden, und ich könnte mir gut denken dass das eine Sperre zur Folge hat wenn du Sozialleistungen beantragst.

Denn schließlich hast du durch dein Verhalten ja dazu beigetragen dass du gekündigt wurdest.

Eigenverschulden bei Kündigung: Definitiv Sperre. Davon abgesehen sind sowieso deine Eltern für dich zuständig bis du deine erste Ausbildung hinter dir hast solang du noch nicht 25 bist

Ich sage es mal so: Man wird dich nicht verhungern lassen.

Davon abgesehen ist ja fraglich, ob dir überhaupt Hartz 4 zusteht. Denn meistens! wohnen 18jährige nicht allein und haben noch Eltern.

Bei Streitigkeiten bezüglich der Arbeit / Ausbildung sollte man unverzüglich beim Arbeitsamt vorsprechen. Die sind nicht nur dafür da, Hartz 4 und ALG 1 auszuzahlen.

wenn Du selbst verantwortlich bist für Die Kündigung, was ja der Fall ist, dann bekommst Du wenn Du Dich beim Amt anmeldest, bis zu drei Monate Sperre.

Wird vermutlich auf eine Sperre hinaus laufen .. du bist einfach nicht mehr auf Arbeit erschienen .. Arbeitsverweigerung. 

Was war das denn für eine Beleidigung?

Fatamy1998 20.01.2017, 14:18

ich wäre Alkoholikerin und würde von Arbeit abhauen deswegen und würde meine Arbeit nicht ordentlich machen..

0
diePest 20.01.2017, 14:19
@Fatamy1998

Hast du denn den Arbeitsplatz verlassen? Und .. vielleicht hast du nicht korrekt gearbeitet? Was lernst du?

1
Fatamy1998 20.01.2017, 14:21

hab ich nicht und Gebäudereiniger

0

Was möchtest Du wissen?