Sperre Agentur für Arbeit

4 Antworten

Da Das Geld ohne Wirkliche Grund Einbehalten wurde würde ich erstens Eine Wiedrspruch einreichen auch mit dem hinweis das der termin wegen einem todesfall abgesagt wurde aber einfach nicht beachtet. 2. Eine dinstaufsichtbeschwerde einreichen da gelder ohne verhängen einer sperzeit die mitgeteilt werden muss eibehalten werden.ich würde einen anwalt einschalten den mieses verhalten durch das jobcenter ist mitlerweile normal. Ein guter anwalt kann die vieleicht auch ohne gerichtsverfahren helfen. Sperzeiten dürfen nbur bei kündigungen von einem selbst verhängt werden meistens 3 monate oder wen man wiederholt sich nicht an termine hält... in deinem fall darf kein verlust entstehen (nur wen man nicht zum bewerbungstermin geht) Die Dauer der EiNstellung Muß MItgeteilt werden.

Eine Sperre ist in dem Fall noch nicht eingetreten. Wenn Du einen wichtigen Grund für das Terminversäumnis hast, wird nichts passieren & Du hast keinen finanziellen Verlust.

Wenn der Termin am Todestag war oder am Tag der Beerdigung wird es wahrscheinlich kein Problem geben & ein wichiger Grund müsste (meiner Meinung) anerkannt werden.

Falls kein wichtiger Grund vorliegt, wird das Alg 1 für eine Woche gesperrt.

Der Wortlaut des Schreiben ist wahrscheinlich auch nicht auf den Mist der Sachbearbeiterin gewachsen, sondern das sind fast immer vorgegebene Schreiben, an denen man nur bedingt was ändern kann.

Danke für das Beileid und der Rest genau das hatte ich vor sogar Dienstaufsichtsbehörde und Anwält waren mein Plan, wollte aber erst den Termin wahrnehmen.

Du musst halt nachweisen, dass zur gleichen Zeit als der Termin war, die Beisetzung stattfand.....Bescheinigung des Bestatters oder des Pastors. Warum Dienstaufsichtsbeschwerde? Du hast doch den Fehler begangen.

0

Was möchtest Du wissen?