Spenden an Asylheim, beachten?

1 Antwort

Ich weiß jetzt nicht, welche Gebühren auf dich bei der Überweisung zukommen werden, aber du kannst grundsätzlich 20% deines Einkommens für Spenden von der Steuer absetzen.

Bei einem Bruttoeinkommen von 30000 inklusive Kirchensteuer wären das beispielweise 6.000€, die du geltend machen könntest.

Da du zur Förderung von Flüchtlingen spendest, gilt aktuell auch der Katastrophenerlass, das heißt du musst nur einen vereinfachten Spendenachweis einreichen.

https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/was-sind-spenden-und-wie-setzt-man-sie-ab.html

Was möchtest Du wissen?